Ein nachhaltiger Rückblick aus freien Stücken 

Ökologische und soziale Aspekte von Unternehmen sollen transparenter werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist 2017 die Richtlinie für Corporate Social Responsibility (CSR-Richtlinie) in Kraft getreten. Sie verpflichtet große kapitalmarktorientierte Unternehmen, Kreditinstitute, Finanzdienstleister und Versicherungen mit mehr als 500 Mitarbeitern dazu, so genannte Nachhaltigkeitsberichte zu veröffentlichen. Die WEMAG-Gruppe fällt nicht unter diese Richtlinie. 
 
Weil wir von der WEMAG nachhaltig Verantwortung für die Region, unsere Kunden und für unsere Umwelt übernehmen, haben wir uns dazu entschieden, freiwillig einen solchen Nachhaltigkeitsbericht für 2018 zu veröffentlichen. Wir machen gerne transparent, wie verantwortungsvoll wir handeln und wie stark wir uns für Umwelt und Gesellschaft machen. Und wir berichten, wie viel näher wir unseren Zielen 2018 gekommen sind. 
 

Klimaschutz und Verantwortung

„Als kommunales Unternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Region. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Partnern setzen wir uns für den Klimaschutz ein.“

Caspar Baumgart, Vorstand der WEMAG (links)

Nachhaltigkeit für Gesellschaft und Umwelt

Eine gute inhaltliche Orientierung zur Nachhaltigkeitsberichtserstattung sind die 17 Ziele der Agenda 2030, die 2015 von allen UN-Mitgliedsstaaten beschlossen wurden. Sie bilden die Basis dafür, nachhaltiges Wirtschaften und Fortschritt im Einklang mit Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit zu gestalten. 

Derzeit können wir 14 dieser Ziele schon erfüllen und arbeiten daran, alle 17 Ziele abdecken zu können. In der nachfolgenden Grafik haben wir sie übersichtlich dargestellt und unseren sechs eigenen Bereichen nachhaltiger Werte zugeordnet.

Nachhaltiges Selbstbild der WEMAG

Diese Ziele haben wir beispielsweise schon erreicht

Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie 

Den Zugang zu bezahlbarer und verlässlicher Energie für alle sichern - das gehört zu unserem Kerngeschäft. Die Umwelt gleichzeitig zu entlasten, hat für uns als Anbieter von Ökostrom und Ökogas dabei besonders hohe Priorität.

Auch im Jahr 2018 wirkte die WEMAG wieder aktiv am Ausbau erneuerbarer Energien mit. Insgesamt haben die vielen Ökokraftwerke in unserem Netzgebiet 38 Mio. kWh mehr als im Vorjahr erzeugt. Und mit jeder Anlage schreitet die Energiewende ein Stück weiter voran. 

Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern - das bedeutet für uns in erster Linie vorbildlicher Arbeitsschutz. Dass wir die Gesundheit unserer Mitarbeiter anderen Unternehmenszielen gleichstellen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Dafür haben wir 21 Sicherheitsbeauftragte ausgebildet und bestellt. Sie unterstützen alle Mitarbeiter der WEMAG-Gruppe dabei Unfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden.

Ziel 5: Geschlechtergleichheit 

Geschlechtergerechtigkeit für alle Frauen erreichen - dafür setzen wir uns mit großem Engangement ein. 39 Prozent unser Belegschaft sind Frauen. Zu einer freiwilligen Frauenquote hat sich unser Vorstand bereits 2015 bekannt. Das erste Ziel von 9 Prozent Frauen in der ersten und 29 Prozent in der zweiten Führungsebene haben wir bereits erreicht. 

2018 haben wir die freiwillige Frauenquote ausgeweitet. Bis zum 30. Juni 2022 soll sich der Frauenanteil in der ersten Führungsebene auf 18 Prozent verdoppeln.

Nachhaltig für und mit unseren Kunden 

Engagement vor Ort ist wichtig, wenn man sich so stark wie wir mit einer Region verbunden fühlt. Unsere Produkte sind ein wertvoller Teil für eine positive Entwicklung, aber wir wollen viel mehr leisten als das: Unser erklärtes Ziel ist es, weiterhin bei Umweltschutzprojekten aktiv mit anzupacken, uns stark zu machen für die Gemeinschaft, Sport und Kultur. 

Bereits seit 2008 verfolgt die WEMAG eine auf Nachhaltigkeit ausgelegte Produktstrategie und beliefert Haushaltskunden ausschließlich mit Strom aus erneuerbarer Energieerzeugung. Seit 2011 gehören zur ökologischen Nachhaltigkeit auch Erdgasprodukte zu unserem Produktportfolio. Für jeden neuen Erdgaskunden investieren wir 10 EUR in Umweltschutzprojekte, wie zum Beispiel Waldaktien, Streuobstgenussscheine oder die Wildtierhilfe

Engagiert in der Region

41 ha

Klimawälder anpflanzen

Gemeinsam mit unseren Kunden packen wir jedes Jahr selbst an und pflanzen tausende Bäume. Bisher entspricht die Fläche rund
57 Fußballfeldern und das in gerade einmal sieben Jahren!

98.654 t

CO2 einsparen

WEMAG Ökostrom ist wirklich reiner Ökostrom – das können wir Ihnen versprechen! Das Gewicht des eingesparten CO2 entspricht rund 2.466 großen 40-Tonnen-LKW-Ladungen pro Jahr, verglichen mit dem durchschnittlichen Strommix in Deutschland.

7.496 m²

Moore renaturieren

Wir unterstützen aktiv das Projekt Moor-Futures zur Wiedervernässung von Mooren – so bleibt das CO2 gebunden und das Klima geschützt

Über unsere Produkte bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, über selbst gewählte Preisaufschläge ihren Beitrag zum Erhalt der Umwelt und zum weiteren Ausbau erneuerbarer Energieformen zu leisten. Auf diese Art investieren viele unserer Kunden in konkrete Projekte, die von uns überwacht werden.

Aber wir packen auch ganz aktiv mit an: Bereits zum neunten Mal haben wir 2019 gemeinsam mit WEMAG-Kunden, Mitarbeitern und Partnern Bäume gepflanzt. Die WEMAG-Klimawälder haben damit bereits eine Fläche von etwa 41 Hektar. Wir engagieren uns für Vogelschutz, die Renaturierung von Bächen, beschenken Kindertagesstätten, fördern Sportvereine, Forschung und Kultur.

Machen Sie mit. Übernehmen Sie Verantwortung mit uns. Gemeinsam erreichen wir mehr für die Zukunft!

Jetzt Zum WEMAG-Ökostrom wechseln

Wir
machen was
Vernünftiges!
Mehr dazu!