Hier gibt es Antworten...

Ich baue ein Haus und benötige Baustrom. Was muss ich tun?

Wenn Sie den Bau eines Eigenheimes in Angriff nehmen, sind gerade zu Beginn der Bauphase in der Regel noch nicht alle Stromleitungen verlegt. Für die vorübergehende Stromversorgung benötigen Sie den sogenannten Baustrom solange, bis der beim örtlichen Stromnetzbetreiber beantragte Hausanschluss fertig gestellt ist.
 
Wenn Sie Baustrom für Ihre Baustelle benötigen, sind hierfür bestimmte Angaben zur Leistung notwendig. Dafür sind zunächst Ihr Elektriker sowie Ihr örtlicher Stromnetzbetreiber die richtigen Ansprechpartner. Sprechen Sie mit Ihrem Elektriker und füllen Sie gemeinsam das notwendige Anmeldeformular des Netzbetreibers für den Netzanschluss aus. Das finden Sie in der Regel auf der Webseite des örtlichen Stromnetzbetreibers.
 
Im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH verwenden Sie bitte das Formular: Anmeldung zum Netzanschluss (Strom)
 
Dort wählen Sie die Option „zeitlich befristeter Anschluss (Baustrom)“. Da einige technische Details anzugeben sind, bitte Ihren Elektriker einbeziehen.
 
Wenn der Baustromanschluss fertiggestellt ist, werden Sie darüber vom zuständigen Grundversorger im sogenannten Grundversorgungstarif beliefert. Bei der WEMAG ist das der Tarif wemio-Ökostrom regional.
 
Bitte beachten Sie - bevor es mit der regulären Belieferung über den neuen Hausanschluss losgehen kann, muss Ihr Elektriker eine sogenannte „Fertigstellungsanzeige“ beim örtlichen Netzbetreiber machen.
 
Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen bei Ihrem Hausbauprojekt und würden uns freuen, Sie auch zukünftig mit Strom und Erdgas beliefern zu können. Wählen Sie sich dazu nach der Fertigstellung des Hausanschlusses auf unserer Webseite den passenden Tarif aus.