Um für Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Ansteckungs- und Ausbreitungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren, ist unser Kundencenter und weitere Standorte für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Sämtliche Infoveranstaltungen im Landkreis LUP sind bis auf Weiteres abgesagt. Auch unser Infomobil fährt aktuell nicht. Mehr Infos hier! Wir bitten um Ihr Verständnis.

Viele Gewinner: Kommunale Versorger schreiben echte Erfolge

22.06.2018

Amélie ist in der 6. Klasse und wohnt auf dem Land. Papa Arne ist IT-Spezialist bei der WEMAG. Zuhause surfen die beiden mit 100 Mbit ultraschnell durch das Internet. Der eine für Videokonferenzen und Problemlösungen, die andere meist zum Vergnügen oft aber auch für Hausaufgaben. Per Glasfaser streamen sie Filme schnell und ruckelfrei, sehen fern oder shoppen.  

Für Amélie ist das völlig normal – unvorstellbar, dass es einmal anders gewesen sein könnte. Anders als das bisher genutzte Kupferkabel ist Glasfaser viel schneller und dabei viel weniger störanfällig. Mit dem Breitbandausbau schafft die WEMAG eine zukunftsfähige Infrastruktur für die Kommunikation. Eine Leistung, die am bundesweiten „Tag der Daseinsvorsorge“ am 23. Juni Würdigung findet.

Tag der Daseinsvorsorge

Für Amélie und Arne Dobbertin ist schnelles Internet ein Stück Lebensqualität geworden. Foto: WEMAG/André Walther

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat diesen Tag ins Leben gerufen, an dem sich auch die WEMAG beteiligt:  

„Als kommunales Unternehmen leisten wir mit der Strom- und Gasversorgung unseren Beitrag zur Daseinsvorsoge für die Bürgerinnen und Bürger in der Region“

sagt dazu WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart.

 

Die Versorgung mit Strom und Wärme, die Abholung von Müll oder auch der öffentliche Personennahverkehr... Was würde uns fehlen ohne diese kommunalen Dienstleistungen? Gemeinsam bilden Kommunen und ihre kommunalen Unternehmen das Fundament für das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Deutschland.  

„Diese Leistung soll am Tag der Daseinsvorsorge gewürdigt werden“

erklärt Caspar Baumgart, der auch Vorstandsmitglied der VKU-Landesgruppe Nord ist.

 

1.460 kommunalwirtschaftliche Unternehmen aus den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft und Telekommunikation sind im VKU organisiert. Nix mit klein! Das ist eine echte Erfolgsgeschichte mit vielen Gewinnern. 260.000 Beschäftigte erwirtschafteten im Jahr 2016 mehr als 113 Milliarden Euro Umsatzerlöse. Rund 10 Milliarden Euro wurden investiert.  

Der Vorteil liegt auf der Hand: Über die Kommunen profitieren die Menschen der Regionen in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur die Infrastruktur ist gesichert. Es gibt außerdem Arbeit vor Ort und die Gewinne kommen wiederum den Kommunen zu Gute. Grund zum Feiern gibt es also genug.

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.