Raubtier-WG spart jetzt Energie!

07.05.2018 - 09:15

Die Güstrower Raubtier-WG spart dank der Förderung des Grüner Strom Labels Energie durch sparsame LED-Technologie. (Foto: Adobe Stock/cloudtail)

Jetzt setzt auch die Raubtier-WG auf umweltfreundliches Licht: Der Wildpark-MV in Güstrow hat kürzlich seine Beleuchtungssysteme erneuert und auf energieeffiziente LED-Lampen umgestellt.

Ermöglicht wurde die energetische Sanierung unter anderem durch Ökostrom-Kunden der WEMAG. Denn wer unser Produkt "wemio-Ökoaktivstrom" bezieht, unterstützt durch einen festen Förderbetrag automatisch verschiedene Energiewende-Projekte, viele davon unmittelbar hier in der Region. Eines davon ist das Lichtprojekt im beliebten Güstrower Wildpark-MV.

Heimische Wildtiere im Fokus

Unter dem Motto "Das tierisch wilde Abenteuer" setzt der Wildpark-MV in Güstrow ganz auf heimische Tierarten. In einer rund 200 Hektar großen Parklandschaft tummeln sich Wildschwein, Damhirsch, Fasan und Auerochse, begehbare Vogelvoliere beherbergen Greifvögel wie Eulen und Seeadler.

Eine besondere Attraktion ist die 2009 errichtete "Raubtier-WG". Hier leben Wolf, Braunbär, Luchse und Wildkatzen in friedlicher Nachbarschaft. Über Höhlengänge und Kletterpfade betritt der Besucher das Freigelände und beobachtet die WG-Bewohner aus unmittelbarer Nähe. Besonders spannend ist ein Besuch der Raubtier-WG in der Dämmerung, wenn die Tiere aktiv werden.

Für gute Sicht im Bereich der Freigelände und Wege sorgen in den Abendstunden insgesamt 172 Lampen, weitere 42 Beleuchtungskörper finden sich im interaktiven Umweltbildungszentrum des Wildparks. Diese Lampen brauchten in der Vergangenheit vor allem eines: viel Strom.

Geförderte Investition in den Klimaschutz

Jetzt hat der Wildpark-MV eine energetische Sanierung seiner Beleuchtungssysteme in Angriff genommen. Durch den Umstieg auf umweltfreundliche LED-Technik werden künftig etwa 27.000 Kilowattstunden Strom und beachtliche 15 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart! Doch das Projekt hat auch seinen Preis: 21.000 Euro kostet die Investition in die klimafreundliche Technologie.

Einen Teil dieser Geldmittel hat die WEMAG über das Grüner Strom Label beigesteuert. Besser gesagt, unsere Kunden, die durch einen kleinen Zusatzbetrag auf wemio-Ökoaktivstrom Investitionen in den Klimaschutz unterstützen.

Tipp: Wer Projekte wie die energetische Sanierung des Wildparks-MV fördern will, sollte auf das Grüner Strom-Label achten. Dieses Zertifikat garantiert, dass ein Teil des Strompreises in innovative ökologische Projekte fließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.