Unser Kundencenter ist für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Unser Infomobil wird ab dem 02.11.2020 vorübergehend nicht unterwegs sein. Die WEMAG wird für den Lieferzeitraum/Leistungszeitraum 01.07.-31.12.2020 in Abrechnungen den gesenkten MwSt-Satz von 16% berücksichtigen.
Hier gibt es Antworten...

Wie wird der Zählerstand für meine Verbrauchsabrechnung ermittelt?

Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten, wie der Zählerstand für Ihre Verbrauchsabrechnung ermittelt werden kann.

  • In den meisten Fällen wird er von Ihrem örtlichen Netzbetreiber einmal im Jahr abgelesen. Diese Daten werden dann an uns weitergegeben.

  • Alternativ können Sie auch die Ablesung Ihres Zählerstandes selbst vornehmen. Wählen Sie in Ihrem persönlichen Kundenbereich den betreffenden Vertrag unter "Meine Verträge" aus und nutzen Sie auf der rechten Seite die Funktion "Zählerstand melden". Sie tragen jetzt einfach Ihren Zählerstand ein und klicken auf die Schaltfläche "Senden". Wir sorgen dafür, dass auch Ihr Netzbetreiber diese Daten erhält. Sie haben keinen Online-Zugang? Dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular und teilen uns den Stand mit Ablesedatum mit.

  • Falls beides nicht möglich ist, findet zur Erstellung Ihrer Verbrauchsabrechnung eine Hochrechnung auf Basis Ihres durchschnittlichen Verbrauchs im vergangenen Abrechnungszeitraum sowie unter der Berücksichtigung der Jahreszeit statt. Bei dieser Methode ist ausgeschlossen, dass Ihnen ein zu hoher Verbrauch in Rechnung gestellt wird, da bei der nächsten Abrechnung, für die Ihr Strom- oder Gaszähler einsehbar ist, wieder der fortlaufend gemessene Verbrauch zu Grunde gelegt wird. Eventuelle Abweichungen aus der maschinell berechneten Abrechnung werden dabei ausgeglichen.