Mach was Vernünftiges: Bäume pflanzen fürs Klima

21.11.2019

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Diesen „Muttispruch“ hatten rund 130 tapfere Kunden, Geschäftspartner sowie Mitarbeiter des Forstamtes Wredenhagen und der WEMAG Mitte November beherzigt und sich mit passendem Schuhwerk, Wetterjacken und Handschuhen ausgerüstet. Sie trotzten dem herbstlichen Schmuddelwetter und pflanzten in der Nähe von Malchow Bäume fürs Klima. Zwei Stunden brauchten sie, um die 3.000 zierlichen Setzlinge in den Boden zu bringen. Aufs Gießen konnten sie dabei getrost verzichten. Das übernahm die Natur mit ausreichend Regen anschließend ganz allein. Mit Traubeneiche, Flatterulme und Esskastanie wurden bewusst Arten ausgewählt, die einen gesunden Mischwald erzeugen, der auch den sich verändernden klimatischen Bedingungen standhält. Die Flatterulme ist Baum des Jahres 2019. Sie kann sich sowohl nassen als auch trockenen Standorten gut anpassen. Nicht von ungefähr gehört die diesjährige Pflanzaktion zum neuen Klimaschutzprogramm #DeinWaldProjekt. Das hat die Landesforstanstalt nach dem Absterben von Bäumen durch die Extremwetterlagen der vergangenen Jahre ins Leben gerufen. 

Erdgas mit Ökonutzen

Seit neun Jahren pflanzen wir nun schon Klimawälder. Das Geld dafür kommt aus unseren Erdgasprodukten. WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart erklärt wie das funktioniert: „Für jeden Kunden, der sich für unser Erdgasprodukt entscheidet, investieren wir zehn Euro, um verschiedene ökologische Projekte in der Region zu unterstützen.“ Eines dieser Projekte sind die WEMAG-Klimawälder. Wir engagieren uns aber auch in der Wildtierhilfe MV, fördern mit dem Aalbesatz den Artenreichtum in Gewässern, investieren in Streuobstwiesen oder MoorFuture-Zertifikate.

WEMAG Baumpflanzaktion 2019 in der Nähe von Malchow
WEMAG Baumpflanzaktion 2019 in der Nähe von Malchow
WEMAG Baumpflanzaktion 2019

Partner für Klimaschutz

Die Ökostrategie der WEMAG Unternehmensgruppe reicht also weit über die Erzeugung und den Vertrieb Erneuerbarer Energien hinaus. Damit sind wir ein fester Partner für beständigen Klimaschutz in der Region. Deshalb ließ sich auch Landwirtschaftsminister Till Backhaus die Teilnahme an der Baumpflanzaktion nicht nehmen. Sein Lob galt unserem langjährigen Einsatz für die Waldaktien. Umweltbewusste Unternehmen oder Privatpersonen können damit einen CO²-Ausgleich herbeiführen. Für 10 Euro kann eine Fläche von 5 Quadratmetern in Mecklenburg-Vorpommern bepflanzt und fünf Jahre lang forstwirtschaftlich gepflegt werden. Die Waldaktie ist schon mehrfach als offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden. Für die jüngste Pflanzaktion auf rund 3.000 Quadratmetern hatte die WEMAG erneut Waldaktien gekauft. Rund 41 Hektar beträgt die heutige Fläche der WEMAG-Wälder bereits. Und sie wächst weiter! Das Wichtigste dabei ist: Ohne den Einsatz unserer Kunden wäre dies nicht möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.