Annett Lux sorgt für Licht im Netzgebiet

07.05.2018 - 14:15

Netzführerin Annett Lux sorgt mit ihren Kollegen für die sichere Stromversorgung im Netzgebiet der WEMAG. (Foto: WEMAG/Rudolph-Kramer)

Annett Lux hat 2006 bei der WEMAG erfolgreich ihre Berufsausbildung zur Energieelektronikerin abgeschlossen. Anschließend war sie zehn Jahre als Wartungsmonteurin für die rund 40 Umspannwerke unterwegs. Vor etwa vier Jahren legte sie ihre Meisterprüfung ab. Seit 1. November 2016 ist sie Netzführerin in der neuen Netzleitstelle der WEMAG – als einzige Frau im Team.

Frauen interessieren sich eher selten für technische Berufe. Was hat Sie in diese Richtung gelenkt?

Während meiner Schulzeit habe ich in Goldberg in einem Computergeschäft ein Praktikum absolviert. Dabei ist der Funke übergesprungen. Vielleicht liegt es auch in den Genen. Mein Großvater war Physiklehrer.

Was ist das Besondere an der Arbeit eines Netzführers?

Jeder Tag ist anders. Immer wieder können unplanmäßige Situationen eintreten, auf die wir professionell reagieren müssen. Dabei sind unsere Monteure vor Ort für uns in der Netzleitstelle ganz wichtig. Darüber hinaus gibt es für jeden von uns einen Weiterbildungsplan.

Welches Ereignis ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Gleich an meinem zweiten Arbeitstag gab es durch heftigen Schneefall Störungen an Freileitungen im Mittelspannungsbereich. Da habe ich mit der zuständigen Netzdienststelle kommuniziert, die den Einsatz der Monteure koordiniert hat, und gleichzeitig die Feuerwehr eingewiesen, da eine Leitung in Flammen stand.

Welche Aufgaben hat die Netzleitstelle darüber hinaus?

Zu den Hauptaufgaben gehören das Steuern, Regeln und Überwachen von Hoch- und Mittelspannungsnetzen. Wir stellen die Betriebszustände sicher, achten auf das Einhalten der Qualitätsparameter der Netze und führen Schalthandlungen durch. In unserer Verantwortung liegen auch die Systemstabilität, das Netzsicherheitsmanagement und das Einspeisemanagement. Außerdem erbringen wir Netzführungsdienstleistungen für Stadtwerke und andere Unternehmen.

Mehr zur Karriere bei der WEMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.