Wir setzen die Preisbremsen für Sie um. Jetzt mehr erfahren: www.wemag.com/preisbremsen

Ökogas – das Erdgas mit Ökonutzen

Wer sich für Ökogas entscheidet, heizt mit Erdgas. Ein Etikettenschwindel also? Keineswegs! Ökogas verhilft Verbrauchern zu einer zusätzlichen Option, die zwischen Erdgas und Biogas angesiedelt ist. Nutzer von Ökogastarifen unterstützen nämlich aktiv Klimaschutzprojekte und leisten auf diese Weise einen Beitrag zur Kompensation von erdgasbedingten CO2-Ausstößen. Im Rahmen der Ökogastarife werden Zusatzbeiträge erhoben, mit deren Hilfe unterschiedliche Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz unterstützt werden. Und gerade der Klimaschutz steht bei der Auswahl solcher Projekte ganz oben, da hier ein Ausgleich zum emittierten COgeschaffen werden soll. Derartige Projekte können sowohl innerhalb Deutschlands als auch europa- oder gar weltweit angesiedelt sein. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern ist noch viel Aufklärungsarbeit hinsichtlich des Klimaschutzes nötig, um auch hier Durchbrüche erzielen zu können.

Ökogas oder Biogas – auch eine Preisfrage

Im direkten Vergleich stellt Biogas zwar die ökologisch verträglichere Variante dar, kann sich aber im Hinblick auf den Preis pro Kilowattstunde noch längst nicht gegen Erdgas- und Ökogastarife durchsetzen. Trotz allem Umweltbewusstsein bei den Verbrauchern spielt der Preis nach wie vor eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Tarifs zur Energieversorgung. Darüber hinaus kann auch Erdgas mit einigen entscheidenden Vorteilen aufwarten, die Verbraucher schnell zu schätzen wissen:

  • Geringere CO2-Emissionen als bei allen anderen fossilen Brennstoffen
  • Weltweit hohe Reserven stellen Versorgung auf Dauer sicher
  • Erdgasheizungen sind relativ günstig und leicht zu installieren
  • Saubere Verbrennung ohne Ruß und Staub
Heizungsthermostatregler in weiß mit schwarzen zahlen - eingestellt auf 5
Ökogas
7. Januar 2019 / Redaktion
  • Seite 2/2