Unser Kundencenter ist für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Unser Infomobil wird ab dem 02.11.2020 vorübergehend nicht unterwegs sein. Die WEMAG wird für den Lieferzeitraum/Leistungszeitraum 01.07.-31.12.2020 in Abrechnungen den gesenkten MwSt-Satz von 16% berücksichtigen.

Stromverbrauch im Single, 2, 3 und 4 Personen Haushalt

22.09.2020

Stromverbrauch im Haushalt: Was Singles und Familien im Schnitt bezahlen

Je nach Anzahl der Personen im Haushalt dreht sich der Stromzähler unterschiedlich schnell - und das spiegelt sich natürlich auch in den Stromkosten wieder. Wie viel Strom verbraucht ein Single-, Zwei-, Drei- oder Vier-Personen-Haushalt im Schnitt? Was ist für die elektrische Warmwasserbereitung zu veranschlagen? Und welche Faktoren haben sonst noch Einfluss auf den Stromverbrauch? Im Folgenden haben wir die durchschnittlichen Verbrauchswerte deutscher Haushalte zusammengefasst und berechnet, welcher Betrag für WEMAG-Kunden am Ende auf der Stromrechnung steht. 

Jetzt Strompreis berechnen

Stromverbrauch im 1-Personen-Haushalt

Mehr als 40 Prozent aller deutschen Haushalte bestehen aus nur einer Person - Tendenz steigend.

Ein Single-Haushalt verbraucht jährlich im Schnitt 1.600 kWh Strom

 

  • Das entspricht jährlichen Stromkosten von 503,72 Euro (monatlich 41,98 Euro), wenn Sie den Tarif WEMAG Ökostrom mit einem Verbrauchspreis von 25,70 Cent pro Kilowattstunde (zuzüglich Monatsgrundpreis von 7,71 Euro) beziehen.
  • Entscheiden Sie sich für unseren Tarif WEMAG Ökostrom Aktiv mit einem Verbrauchspreis von 26,30 Cent pro Kilowattstunde (zuzüglich Monatsgrundpreis von 9,49 Euro), entstehen geringfügig höhere Kosten von 534,68 Euro im Jahr (monatlich 44,56 Euro).
  • Wird das Warmwasser elektrisch aufbereitet, dann steigt der Stromverbrauch eines Single-Haushalts auf durchschnittliche 2.200 kWh pro Jahr. Die jährlichen Stromkosten betragen dann 657,92 Euro (WEMAG Ökostrom)
  • bzw. 692,48 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv),
  • was einem Betrag von 54,83 Euro
  • bzw. 57,71 Euro pro Monat entspricht.
Stromverbrauch im 1-Personen Haushalt, meistens wie hier eine 2-Raum Wohnung
Stromverbrauch im 2-Personen-Haushalt - so wie hier eine Wohnung im Mehrfamilienhaus

Stromverbrauch im 2-Personen-Haushalt

2-Personen-Haushalte sind mit einem Anteil von etwa einem Drittel die zweithäufigste Haushaltsgröße in Deutschland.

Hier steigt der durchschnittliche Stromverbrauch auf 2.500 kWh im Jahr

 

  • Das entspricht jährlichen Stromkosten von 735,02 Euro (bei Bezug von WEMAG Ökostrom) - 61,25 € monatlich
  • bzw. 771,38 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv) - 64,28 € monatlich

Pro Kopf Stromverbrauch im 2-Personen Haushalt:

Pro Person und Monat fallen die Stromkosten mit 30,63 Euro bzw. 32,14 Euro allerdings deutlich geringer aus als im 1-Personen-Haushalt! Das liegt daran, dass Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Herd, Fernseher etc. gemeinsam genutzt werden.
  • Bei zusätzlicher elektrischer Warmwasserbereitung beträgt der jährliche Stromverbrauch im 2-Personen-Haushalt im Schnitt 3.500 kWh.
  • Die Stromkosten steigen damit auf 82,66 Euro im Monat (WEMAG Ökostrom) was einem Pro Kopf Verbrauch von 41,33 Euro entspricht
  • bzw. 86,20 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv)  und einem Verbrauch von 43,10 Euro pro Kopf.

 

Stromverbrauch im 3-Personen-Haushalt

Etwa 12 Prozent der deutschen Haushalte werden von 3 Personen geteilt.

Im Schnitt weisen diese Haushalte einen Stromverbrauch von 3.300 kWh pro Jahr auf.

 

  • Das entspricht jährlichen Stromkosten von 940,62 Euro (WEMAG Ökostrom )
  • bzw. 981,78 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv),
  • in einem Monat werden somit 78,39 Euro
  • bzw. 81,82 Euro fällig.
Betrachtet man die Kosten pro Kopf und Monat, so erkennt man, dass gegenüber 1- oder 2-Personen-Haushalten ein deutliches Einsparpotential besteht: Mit 26,13 Euro bzw. 27,27 Euro ist die Kostenbelastung für Familien oder WGs mit 3 Personen wesentlich geringer als für Singles oder Paare.
  • Wird das Warmwasser elektrisch aufbereitet, beträgt der jährliche Stromverbrauch rund 4.700 kWh. Die Stromrechnung steigt damit auf 1.300,42 Euro (WEMAG Ökostrom) - 108,37 Euro monatlich
  • bzw. 1.349,98 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv) - 112,50 Euro monatlich.
  • Auch hier fallen die Kosten pro Person jedoch geringer aus als in Single- oder Paar-Haushalten: 36,12 Euro bzw. 37,50 Euro sind pro Kopf und Monat zu veranschlagen. 
1, 2, 3 und 4 Personen Haushalt
Stromverbrauch im 4 Personen Haushalt - hier in einem eigenen Haus

Stromverbrauch im 4-Personen-Haushalt

Der Anteil an 4-Personen-Haushalten ist in Deutschland mittlerweile auf weniger als 10 Prozent gesunken.

Rund 4.000 kWh Strom verbrauchen vier im gemeinsamen Haushalt lebende Personen pro Jahr. 5.500 kWh sind es, wenn das Warmwasser per elektrischem Speicher- oder Durchlauferhitzer aufbereitet wird.

 

  • Ohne Warmwasser werden damit jährliche Stromkosten von 1.120,52 Euro (WEMAG Ökostrom ) - 93,38 Euro monatlich
  • bzw. 1.165,88 Euro (WEMAG Ökostrom Aktiv) - monatlich 97,16 Euro  fällig,
  • mit Warmwasser sind es 1.506,02 Euro (125,50 Euro monatlich)
  • bzw. 1.560,38 Euro (130,03 Euro monatlich) 
Auch wenn das in absoluten Zahlen viel klingt: Gegenüber kleineren Haushalten sind Familien oder WGs mit 4 Personen deutlich im Vorteil. Die monatlichen Kosten pro Person sinken - ohne Warmwasser - auf 23,34 Euro bzw. 24,29 Euro. Mit elektrischer Warmwasserbereitung sind es 31,38 Euro bzw. 32,51 Euro.

Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus?

Es gilt also: Je mehr Personen sich einen Haushalt teilen, desto geringer fallen Verbrauch und Stromkosten pro Kopf aus. Doch ein weiterer Faktor spielt ebenfalls eine große Rolle: Wer in einem Einfamilienhaus lebt, verbraucht im Schnitt mehr Strom als Bewohner von Mehrfamilienhäusern. Das liegt einerseits an der größeren Wohnfläche, wodurch mehr Platz für zusätzliche Elektrogeräte wie Fernseher im Kinderzimmer, Wäschetrockner oder Whirlpool ist. Darüber hinaus wird häufig auch für Außenbeleuchtung, Garagenbeleuchtung oder Gartengeräte weitere Energie aufgewendet.

Konkreter Stromverbrauch kann stark variieren

Selbstverständlich handelt es sich bei den oben genannten Zahlen nur um Durchschnittswerte. Was am Ende auf Ihrer persönlichen Stromrechnung steht, hängt von einer Reihe an Faktoren ab, wie etwa:

  • Wohnungsgröße
  • Anzahl und Art der Elektrogeräte
  • Nutzungsverhalten
  • Wärmedämmung des Hauses
  • Außentemperaturen 

Sie möchten wissen, ob Ihr persönlicher Strombedarf eher unter- oder überdurchschnittlich ist? Dann vergleichen Sie doch Ihre letzte Jahresabrechnung mit den Durchschnittswerten in der oben stehenden Tabelle!

Jetzt Strompreis berechnen

Artikel teilen