WEMAG-Aufsichtsrat verlängert Vertrag mit kaufmännischem Vorstand

12. Mai 2022

Caspar Baumgart im Amt bestätigt

Der Aufsichtsrat der WEMAG AG hat in seiner Sitzung vom 11. Mai turnusgemäß einer Verlängerung des Vertrages mit dem kaufmännischen Vorstand der WEMAG AG bis Januar 2028 zugestimmt. Damit kann Caspar Baumgart seine Tätigkeit für die nächsten Jahre fortsetzen. 

Caspar Baumgart freut sich über die Entscheidung: „Ich bin dankbar für die Bestätigung in dieser Position. Sie gibt mir die Möglichkeit, gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen Thomas Murche und gemeinsam mit allen Mitarbeitenden die WEMAG auch in den nächsten Jahren weiterzuentwickeln.“ 

Caspar Baumgart, alter und neuer kaufmännischer Vorstand der WEMAG AG. Foto: Stefan Bungert

Dr. Christof Schulte, Vorstandsmitglied der Thüga AG und gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der WEMAG, erklärt: „Caspar Baumgart hat in den vergangenen Jahren die WEMAG mit Kompetenz, Teamgeist und vollem Einsatz geführt. Das Unternehmen ist wirtschaftlich gesund und nimmt in der Energiewende eine Vorreiterrolle ein. Ich bin mir sicher, dass mit Caspar Baumgart die WEMAG auch in den kommenden Jahren die enormen Herausforderungen sehr gut meistern wird.“

Baumgart war im Jahr 2010 im Zuge der Kommunalisierung des Energieversorgers durch die Städte und Gemeinden in Westmecklenburg und Teilen der Prignitz erstmals in den Vorstand berufen worden. Die Schweriner WEMAG ist mit über 800 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber in der Region. 

Mit seiner Tätigkeit als kaufmännischer Vorstand in den vergangenen Jahren sind kontinuierliche Investitionen in Zukunftstechnologien wie E-Mobilität, Windenergie- und Photovoltaikanlagen, aber auch der Einstieg in die Direktvermarktung und den geförderten Glasfaserausbau verbunden. „Gerade der Ausbau der erneuerbaren Energien liegt mir am Herzen. Es geht darum, den Klimawandel aufzuhalten. Gleichzeitig wirken erneuerbare Energien auf Dauer preisdämpfend, was dann unseren Kunden auch finanziell zugutekommt“, so Baumgart. 

Caspar Baumgart wurde 1965 in Celle geboren. Nach einem juristischen Studium in Freiburg und Göttingen absolvierte er sein Referendariat in Hamburg und Schwerin. Im Anschluss arbeitete er als Rechtsanwalt in Schwerin und wechselte 1997 zur Thüga Aktiengesellschaft, München. Dort war er zunächst als Justiziar und seit 2004 als Hauptabteilungsleiter Recht tätig. 

Seit 2003 ist Caspar Baumgart Mitglied in den Aufsichtsräten verschiedener Beteiligungsunternehmen der Thüga Aktiengesellschaft und seit Juli 2014 Aufsichtsratsvorsitzender der KOM9 GmbH & Co. KG, die durchgerechnet rund 38 Prozent an der Stadtwerke-Holding Thüga AG hält. Außerdem ist er seit April 2014 Aufsichtsratsmitglied der Stromnetz Hamburg GmbH.

Ich
kaufe
regional!
Mehr dazu!