WEMAG Studenten gewinnen erneut beim Vattenfall-Planspiel

18.07.2014 - 00:00
WEMAG-Studenten Oliver Maaß, Maik Groneberg und Philip Jedmin mit der Berliner Spielleitung Mario Friese und

Die Berliner Spielleitung mit dem Gewinnerteam aus Schwerin: Mario Friese, Detlef Reinhardt, Oliver Maaß, Maik Groneberg, Philip Jedmin (v.l.) Foto: WEMAG

Auch in diesem Jahr wurden duale Studenten der WEMAG Gruppe zu Vorständen eines internationalen Unternehmens in der Kopierbranche – zumindest für die Dauer des diesjährigen Unternehmensplanspiels VALUE („Verantwortungsvolle Azubis lernen unternehmerisch zu entscheiden“), an dem sich die WEMAG traditionell beteiligt.

Nach dem Entwurf eines Werbeplakates und eines Logos mussten sich die WEMAG-Studenten Karsten Lindemann, Philip Jedmin,  Oliver Maaß und Maik Groneberg von der e.dat GmbH als Vorstände der „copy and paste AG“ gegen drei weitere Teams  von Vattenfall durchsetzen. Dabei galt es in jedem der acht Geschäftsjahre auf besondere Marktsituationen und Entscheidungen der Konkurrenten zu reagieren. Wichtige Planungsfelder waren dabei beispielsweise die Personal-, Produktions- und Marketing-, sowie die Finanzplanung. Ziel ist es stets, den Aktienkurs des eigenen virtuellen Unternehmens mit betriebswirtschaftlichem Know-How positiv zu beeinflussen.

An den jeweiligen Spielterminen, die die vier Studenten nach Lübbenau, Schwerin, Hamburg und Berlin führten, konnten die im Studium erlernten Grundlagen praktisch angewendet werden. Unter dem Motto der verwendeten Simulationssoftware TopSim „Learning business by doing business“ birgt das Planspiel einige Herausforderungen, aber auch großen Spaß für die angehenden Bachelor of Arts (Betriebswirtschaftslehre) und Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik).

„Mit Ehrgeiz und einer konsequent umgesetzten Strategie schafften wir es letztendlich, den Aktienkurs unseres Unternehmens Jahr für Jahr zu steigern“, berichtet Oliver Maaß stolz. „So konnten wir uns den Gesamtsieg in diesem Jahr sichern und den Pokal nach Schwerin zurückholen“. Für die WEMAG AG ist es bereits der fünfte Sieg in der Geschichte des Planspiels, nach einem zweiten Platz im Vorjahr.

Als Abschluss stand nach der Siegerehrung in Berlin eine Besichtigung des Flughafens Berlin Tempelhof auf dem Programm, bevor die Teams die Rückreise zu ihren Ausbildungs-standorten antraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.