Plötzlich Azubi?!

17.06.2019

Das erste Mal im Ausbildungsbetrieb... Alle Hürden sind genommen. Die Bewerbung ist geschrieben, das Auswahlverfahren gelaufen und dann kommt die Zusage.  Damit der Einstieg zu Beginn des Lehrjahres für „die Neuen“ leichter ist, treffen sich bei der WEMAG Auszubildende und Ausbildende traditionell schon vor dem Ausbildungsbeginn. Eingeladen ist dabei nicht nur der künftige Berufsnachwuchs. Auch Eltern, Verwandte und Freunde können sich ein Bild von der WEMAG Unternehmensgruppe machen.

Rekord, Rekord!

In diesem Jahr startet eine Rekordzahl von Auszubildenden in einen spannenden und neuen Lebensabschnitt: „Zusammen mit unseren Kooperationspartnern, der Sandmann GmbH und der Stadtwerke Parchim GmbH, haben wir 18 neue Auszubildende für das Jahr 2019 gewinnen können“, berichtet Michael Enigk. Er ist der Personalleiter der WEMAG.

Wer sich auch um eine Ausbildung oder ein Schülerpraktikum bewerben will, ist übrigens im Karrierecenter der WEMAG genau richtig. Dass so viele den Weg dorthin finden, wundert nicht. Der kommunale Energieversorger wurde von der IHK zu Schwerin schon mehrfach als Top-Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

Und von dort, wo die WEMAG Zuhause ist, kommen auch die künftigen Auszubildenden: aus der Region. Banzkow, Stralendorf, Sternberg, Parchim, Wismar. Die Verbundenheit zur Familie und Heimat lässt sich bei dem Ökostromanbieter bestens mit einer modernen Ausbildung verbinden – inklusive guter Beschäftigungsaussichten nach erfolgreichem Abschluss.

Dominik Schnoor (3. v. r., 1. Reihe) aus Groß Salitz mit seinen neuen Weggefährten bei der WEMAG. Foto: WEMAG/Jessica Schulz

Ausbildung oder Studium – oder beides?

Der 22-jährige Dominik aus Groß Salitz geht einen anderen Weg als die klassische Berufsausbildung. Er beginnt ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei der WEMAG. Am Schluss dieses Studienganges steht der Bachelor-Abschluss mit ganz viel praktischer Erfahrung: „Ich möchte meine Kenntnisse in der Informatik vertiefen. Ein abwechslungsreicher Einsatz in allen Abteilungen wird mir einen guten Überblick über die Unternehmensgruppe verschaffen“, berichtet der angehende Student.

Einander kennenlernen, erste Kontakte knüpfen – dafür steht dieser Informationstag. Das erste Eis ist nun gebrochen. Und wenn im August die Ausbildung bei der WEMAG beginnt, können alle voll durchstarten!

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.