Hier gibt es Antworten...

Wie kann ich die Reichweite meines WLAN-Routers verbessern?

WLAN ist heutzutage sehr praktisch, da es ohne jegliche Kabel genutzt werden kann. Doch das WLAN ist nicht immer frei von Störungen, wodurch sich der WLAN-Empfang verschlechtern kann.

Es gibt aber zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie den Empfang im WLAN Netzwerk verbessern können.

Die größten WLAN-Signalschlucker

1. Wände und Gegenstände

Unterschiedliche Bausubstanzen und typische Störquellen wie andere Funk- und Haushaltsgeräte können das WLAN-Signal einschränken.

2. Zu weite Entfernung vom WLAN-Router

Mit zunehmender Entfernung vom WLAN-Router sinkt auch die Signalstärke. Dies kommt häufig vor in großen Wohnungen oder Haushalte mit mehreren Stockwerken. Wenn der Internetempfang überall im Haushalt gewährleistet sein soll, kann ein Powerline-Adapter weiterhelfen. Sie erhalten den Powerline-Adapter bei einem Elektrofachhändler.

3. Einfluss durch fremde WLAN-Router

Mit der Anzahl anderer WLAN-Router in direkter Umgebung sinkt die WLAN-Geschwindigkeit, -Stäbilität und die Downloadrate. Dies ist oft der Fall in dicht besiedelten Nachbarschaften.

4. Gleichzeitige Nutzung der WLAN-Verbindung

Je mehr Endgeräte (z. B. Smartphone, Laptop, Smart-TV etc.) gleichzeitig mit dem WLAN-Router kommunizieren, desto schlechter der WLAN-Empfang.

Ihre Checkliste für ein schnelles WLAN-Erlegbnis

  • WLAN-Router optimal positionieren im Zentrum des Haushaltes
  • Minimierung der Störquellen
  • Erhöhung der Reichweite durch einen Powerline-Adapter
  • Die schnellste Internetverbindung erreichen Sie über das Netzwerkkabel (LAN)

 

Hier können Sie unsere Informationsbroschüre zum WLAN-Empfang herunterladen.