Unser Kundencenter ist für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Unser Infomobil wird ab dem 02.11.2020 vorübergehend nicht unterwegs sein. Die WEMAG wird für den Lieferzeitraum/Leistungszeitraum 01.07.-31.12.2020 in Abrechnungen den gesenkten MwSt-Satz von 16% berücksichtigen.
Hier gibt es Antworten...

Was ist das BEHG?

Zur Reduzierung des Ausstoßs von Klimagasen hat die Bundesregierung 2019 das Brennstoffemissionshandelsgesetz als Teil des Klimapakets verabschiedet. Ab 01.01.2021 wirkt sich das BEHG u.a. auf Erdgaskunden aus. Ziel des Gesetzes ist es, Anreize zum Energiesparen oder für den Umstieg auf klimafreundlichere Energien zu schaffen. Als umweltbewusstes Unternehmen setzen wir gemeinsam mit unseren Kunden konsequent auf Ökostrom- und Erdgasangebote mit ökologischem Zusatznutzen. Mit Blick auf die Energiewende denken wir dabei heute schon an morgen und fördern zahlreiche Projekte zur Senkung der Kohlenstoffdioxid-Emissionen. Deshalb freuen wir uns über die angestrebte Energiewende der Bundesregierung.

Das BEHG sieht vor, dass für den Ausstoß von Kraft- und Brennstoffen Emissionszertifikate erworben werden müssen. Zu diesen Kraft- und Brennstoffen gehören Erdgas, Flüssiggase, Heizöle und Kraftstoffe. Erdgas gilt dabei als klimafreundlichster Energieträger. Die Bepreisung der Emissionen führt dazu, dass die Preise für die betreffenden Kraft- und Brennstoffe in den kommenden Jahren steigen werden. Den Anteil der Kosten CO2-Preis gemäß BEHG finden Sie auch auf Ihrer Erdgas-Rechnung.

In dem folgenden Video haben wir das BEHG kompakt für Sie erklärt.