Wir freuen uns, Sie seit dem 15.03.2021 wieder persönlich in unserem Kundencenter beraten zu können. Um Ihre und unsere Sicherheit zu gewährleisten, müssen wir weiterhin Sicherheitsmaßnahmen einhalten. Unser Infomobil ist vorübergehend nicht unterwegs. Dafür bitten wir weiterhin um Verständnis.

Licht an in der Grundschule Boltenhagen!

30. März 2021

Erste Schule im Landkreis Nordwestmecklenburg ans Glasfasernetz angeschlossen

Die WEMACOM Breitband GmbH hat im August 2018 den Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau im Landkreis Nordwestmecklenburg erhalten. Seit dem ist viel geschehen: 1.734 Kilometer Trasse wurden gebaut – das entspricht rund 95 Prozent der Gesamtstrecke. Auch alle Netzknotenpunkte sind gestellt und werden sukzessive in Betrieb genommen. Nach wie vor arbeitet die WEMACOM daran, wichtige Verbindungen zwischen den Projektgebieten fertigzustellen.

Ein weiterer und besonders erfreulicher Meilenstein beim Breitbandausbau im Landkreis Nordwestmecklenburg ist die Inbetriebnahme einer der ersten Schulen. In der Grundschule Ostseebad Boltenhagen waren die Gegebenheiten so, dass nach dem Testbetrieb der ersten Netzknotenpunkte in der Umgebung nun, am 30. März 2021 auch die Lehranstalt ans Glasfasernetz gehen konnte. „Jeder, der Kinder im schulpflichtigen Alter hat, weiß, wie schwierig die Corona-Situation für die Schüler war und ist. Wir freuen uns, dass wir mit dem Anschluss der Schule in Boltenhagen an das Gigabit-Netz etwas tun können, um diese Situation erträglicher und effektiver zu gestalten“, so WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck.

Ein symbolischer Auftakt

Die Grundschule im Ostseebad Boltenhagen ist nur die erste von vielen Schulen des Landkreises, deren Glasfaseranschluss in den kommenden Wochen und Monaten in Betrieb genommen wird. Auch die Regionale Schule in Klütz kann seit dem 30. März 2021 das Glasfaserinternet nutzen. „Bis zum Ende des zweiten Quartals 2021 wollen wir einen Großteil der Schulen im Landkreis anschalten. Darauf legen wir bei den Tiefbau- und Montagearbeiten aktuell ganz besonderen Fokus“, so Volker Buck.

Auch, wenn die Lehreinrichtungen des Landkreises nun im Fokus stehen, geht es auch bei den Vorbereitungen für Inbetriebnahmen von Privat- und Gewerbeanschlüssen weiter. Aktuell gibt es noch in allen Projektgebieten des Landkreises Bauaktivitäten und Testverfahren als wichtige Schritte vor den tatsächlichen Inbetriebnahmen. Dabei kommen immer wieder Einflussfaktoren zum Tragen, auf die die WEMACOM selbst keinen Einfluss hat. „Das sind zum Beispiel die Corona-Pandemie, bei der wir gerade auf eine dritte Welle zusteuern, aber auch langwierige Genehmigungsverfahren und dergleichen“, so Volker Buck.

Dennoch, verspricht die WEMACOM, wird das Glasfasernetz im Landkreis Nordwestmecklenburg fertig und hält alle Bürgerinnen und Bürger über die Fortschritte auf dem Laufenden. Spätestens sechs Wochen vor ihrem Anschalttermin erhalten die Haushalte dann eine Benachrichtigung per Post.

In der Grundschule Ostseebad Boltenhagen übergab Volker Buck, Geschäftsführer der WEMACOM, am 30. März 2021 symbolisch einen Router an Schulleiterin Dörthe Zimmermann – die Lehreinrichtung wurde als erste im Landkreis Nordwestmecklenburg ans Glasfasernetz angeschlossen und kann nun mit Lichtgeschwindigkeit surfen. Foto: WEMAG/SKRmedia

Artikel teilen