Weihnachtsbaum für Kinderwünsche

30. November 2021

WEMAG-Beschäftigte packen Weihnachtsgeschenke für die Mädchen und Jungen des Demmlerhauses

Weihnachten wird auch im zweiten Corona-Jahr anders sein. Aber auch in diesem Jahr können nicht alle Kinder in Schwerin das Fest mit ihren Familien verbringen. Für diese Kinder hat die WEMAG vor vier Jahren mit der SOZIUS Kinder- und Jugendhilfe den Wunschweihnachtsbaum als ein jährliches Projekt ins Leben gerufen.

Ziel dieser Aktion ist es, den Kindern des Demmlerhauses in Schwerin ganz persönliche Weihnachtswünsche zu erfüllen. Dort werden etwa 20 Jungen und Mädchen betreut, die zeitweise nicht in ihren Familien leben können. Ein Weihnachtsgeschenk soll ihnen Aufmerksamkeit und Freude schenken. 

Karten mit den Wünschen der Kinder am Weihnachtsbaum im WEMAG-Speisesaal

WEMAG-Vorstand Thomas Murche, Demmlerhaus-Leiterin Carolin Schulz und WEMAG-Pressesprecherin Dr. Diana Kuhrau (v. r.) bringen die Karten mit den Wünschen der Kinder am Weihnachtsbaum im WEMAG-Speisesaal an. Foto: WEMAG/Nele Reiber

In den ersten beiden Jahren haben die Kinder den Baum im Speisesaal des kommunalen Energieversorgers noch selbst mit ihren Wunschkarten geschmückt. In diesem Jahr war das zum Schutz der Kinder erneut nicht möglich. Deshalb brachte Carolin Schulz, Leiterin des Demmlerhauses, die Karten mit den Wünschen der Kinder und Jugendlichen mit und hängte sie stellvertretend an den festlich geschmückten Weihnachtsbaum. Unterstützt wurde sie von WEMAG-Vorstand Thomas Murche und WEMAG-Kommunikationsleiterin Diana Kuhrau. 
 

„Alle Beschäftigten unserer Unternehmensgruppe haben nun die Möglichkeit, sich an dieser tollen Aktion zu beteiligen und bis zum 16. Dezember allein oder im Team einen der Wünsche zu erfüllen“, erklärte Thomas Murche. „Viele unserer Kolleginnen und Kollegen arbeiten aktuell im Homeoffice, aber ich bin sicher, dass die Wünsche nicht lange am Baum bleiben. Unsere Teams sprechen sich untereinander ab und finden Wege, die Wünsche weiterzuleiten. In den vergangenen Jahren waren schon binnen 48 Stunden alle Wünsche vergeben“, so Murche. Er versprach, dass die Geschenke auch in diesem Jahr bis zum 23. Dezember verpackt und ins Demmlerhaus gebracht werden. „Dann übernimmt der Weihnachtsmann.“ 

WEMAG-Vorstand Thomas Murche bringt die Karten mit den Wünschen der Kinder am Weihnachtsbaum an

WEMAG-Vorstand Thomas Murche bringt die Karten mit den Wünschen der Kinder am Weihnachtsbaum im WEMAG-Speisesaal an. Foto: WEMAG/Nele Reiber

Mit vor Ort war Dr. Diana Kuhrau aus der Unternehmenskommunikation: „Wir schmücken den Baum der WEMAG jetzt schon das vierte Jahr in Folge mit den Kinderwünschen. Für mein Team ist es Jahr für Jahr eine große Freude, ein Kind des Demmlerhauses zu beschenken. Gerade sind Kinder und Jugendliche besonders von Einschränkungen betroffen. Wir tragen daher gern dazu bei, den Gemeinsinn zu stärken und Freude zu stiften“, berichtete Kuhrau und sicherte sich gleich den Wunsch von der kleinen Leonie, 3 Jahre alt, die auf die Magische Weihnachtswelt von Anna und Elsa hofft. 

Die Leiterin des Demmlerhauses, Carolin Schulz, bedankte sich sehr herzlich bei der WEMAG: „Wenn die Geschenke dann zu Heiligabend geöffnet werden, leuchten die Augen, denn sie sind stets besonders liebevoll verpackt und mit persönlichen Botschaften verziert. Ich bin sehr dankbar, die WEMAG mit all ihren Mitarbeitern als Unterstützer zu haben. Danke!“

Jetzt
Gemeinsam
Energiesparen!
Mehr dazu!