Wir freuen uns, Sie seit dem 15.03.2021 wieder persönlich in unserem Kundencenter beraten zu können. Unser Infomobil ist ab dem 07.06.2021 wieder unterwegs. Um Ihre und unsere Sicherheit zu gewährleisten, müssen wir weiterhin Sicherheitsmaßnahmen einhalten.

Schutz der Mitarbeiter hat Vorrang

12. Februar 2018
Arbeitsschutz-Management-System zertifiziert

Margarita Schmidt von der Berufsgenossenschaft überreicht WEMAG-Vorstandsmitglied Thomas Murche und der Fachkraft für Arbeitssicherheit der WEMAG-Unternehmensgruppe, Roland Rohde, die Urkunde. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat das Arbeitsschutz-Management-System (AMS) der WEMAG-Unternehmensgruppe überprüft und dem Unternehmen die erfolgreiche Umsetzung bestätigt.
„Arbeitsschutz-Management-Systeme haben sich als probates Mittel etabliert, die Anforderungen der Prävention und der betrieblichen Notwendigkeiten im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit wirksam in die Praxis umzusetzen“, sagte Margarita Schmidt, Technische Aufsichtsbeamtin der Berufsgenossenschaft, anlässlich der Urkundenübergabe in Schwerin.
„Das von der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse zertifizierte Arbeitsschutz-Management-System sichert einen hohen Standard beim Schutz der Mitarbeiter. Regelmäßige externe und interne Audits stellen sicher, dass der Arbeits- und Gesundheitsschutz in der WEMAG-Unternehmensgruppe auf hohem Niveau gehalten wird“ erklärte Thomas Murche, Technischer Vorstand der WEMAG.
Überprüft wurde unter anderem, ob alle Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzgesetze eingehalten werden. Auch die Einhaltung der Dokumentationspflichten standen im Fokus der Prüfer, die ein besonderes Augenmerk auf den Batteriespeicher richteten.
Die WEMAG aus Schwerin hat erstmalig im Jahr 2001 ihr eingeführtes Arbeitsschutz-Management-System durch die BG ETEM zertifizieren lassen. Seitdem wird die WEMAG-Unternehmensgruppe alle drei Jahre überprüft.