Neuer Kundenbeirat der WEMAG gewählt

29. Januar 2018
In Schwerin hat sich der neue Kundenbeirat der WEMAG konstituiert. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

In Schwerin hat sich der neue Kundenbeirat der WEMAG konstituiert. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Am Freitag, den 26. Januar hat sich in Schwerin der dritte WEMAG-Kundenbeirat konstituiert. Nach einer Vorstellung des Unternehmens durch den WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart und Thomas Murche wählten die Mitglieder Sven Bänder einstimmig zu ihrem Sprecher. Es ist die zweite Amtsperiode des gebürtigen Hamburgers, den es 2005 nach Zarrentin am Schaalsee gezogen hat.

Der Beirat soll beratend bei der Gestaltung wesentlicher Leistungen der WEMAG mitwirken. Die Mitglieder fungieren als Bindeglied zwischen den Kunden und dem Energieunternehmen. Sie bringen Anregungen, Wünsche und Hinweise ein, informieren über das wahrgenommene Image sowie die Qualität der angebotenen Produkte und Serviceleistungen.

Der Kundenbeirat wird für drei Jahre gewählt und trifft sich zwei Mal im Jahr. Auf der aktuellen Agenda stehen Themen wie Elektromobilität, Energieeffizienz, Breitbandausbau und Speichertechnologien.
Der repräsentative Kundenbeirat wurde aus der Vielzahl von Bewerbungen zusammengestellt. Seine 25 Mitglieder kommen aus ganz Deutschland und vertreten unterschiedlichste Berufsgruppen.