Nachhaltigkeit nach innen und außen gewürdigt

28. Juni 2022

WEMAG als „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ ausgezeichnet

Am späten Nachmittag wurden gestern im Wettbewerb „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ die Preisträger gekürt. Das Schweriner Energieunternehmen WEMAG wurde von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Schwerin für den Preis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ vorgeschlagen, die zum ersten Mal ausgeschrieben war.

„Schon die Nominierung für den Preis hat uns sehr gefreut. Dass wir nun den 1. Platz erreicht haben, darauf sind wir stolz. Unser Engagement wird wahrgenommen und ist Ansporn für andere und für uns selbst, weiter in unsere nachhaltige Ausrichtung zu investieren“, sagt Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand der WEMAG, anlässlich der Preisverleihung im Parchimer Solitär II. 

Die WEMAG zeichnet sich als Energieversorger aus durch ihr starkes ökologisches Engagement und ihre Investitionen in Zukunftstechnologien. Beides bestätigt das kommunale Unternehmen immer wieder am Markt und in der Öffentlichkeit. „Unser Fokus liegt seit Langem auf der Erzeugung und Speicherung von Ökostrom“, so Baumgart. Bereits seit 2008 bietet die WEMAG ihren Haushalts- und kleinen Gewerbekunden einen Strommix an, der zu 100 Prozent regenerative Quellen nutzt. „Wir investieren gleichzeitig in die Entwicklung von nachhaltigen Technologien. Batteriespeicherspeichersysteme und E-Mobilität sind im Interesse des Klimaschutzes und auch wirtschaftlich sinnvoll. Wir bauen die notwendige Infrastruktur aus, streben bei all unseren Investitionen einen geringen ökologischen Fußabdruck an und stärken damit eine ganze Region“, so Baumgart weiter. 

WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart und WEMAG-Nachhaltigkeitsmanager Julian Höhn nehmen den Preis von Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer in Empfang (v.l.). Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Die Leitlinie des Unternehmens lässt sich zusammenfassen: Kontinuierlich besser werden und dabei gleichzeitig Verantwortung für das Land und seine Menschen übernehmen.
„Wir zeigen, wie ein Unternehmen ökonomisches Wachstum, ökologisches Gleichgewicht und soziale Gerechtigkeit in Einklang bringen kann. Bis Ende 2026 führen wir dazu ein umfangreiches, internes Nachhaltigkeitsmanagementsystem ein, in dem alle Aktivitäten und Ressourcen effizient gebündelt werden. Im Team werden wir gemeinsam unseren Beitrag dazu leisten, die Zukunft enkelfähig zu gestalten“, so Caspar Baumgart. 

Der Nachhaltigkeitsbericht kann hier abgerufen werden: www.wemag.com/nachhaltigkeit

WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart, Pressesprecherin Dr. Diana Kuhrau und Nachhaltigkeitsmanager Julian Höhn freuen sich über den Unternehmerpreis in der Kategorie Nachhaltigkeit (v.l.). Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Nachhaltig-
keitsbericht
2021
Mehr dazu!