Mit Glasfaser zum zukunftssicheren Internet

8. Februar 2022

Am 8. Februar 2022 ist wieder der Internationale Safer Internet Day. Der jährliche Aktionstag wurde von der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer Internet-Programms organisiert. Über 100 Länder beteiligen sich weltweit am Safer Internet Day, um über eine sichere und verantwortungsvolle Internet- und Handynutzung aufzuklären.

Noch immer können aber gerade im ländlichen Raum viele Menschen das Internet nur eingeschränkt nutzen und somit nicht am digitalen Leben teilhaben. Die WEMACOM Breitband GmbH, eine Tochter der WEMAG AG, widmet sich deshalb seit mehr als vier Jahren dem geförderten Breitbandausbau. Dabei errichtet und betreibt die WEMACOM ein Breitbandnetz, das auf der modernen Glasfasertechnologie basiert. Aber warum Glasfaser? Auch dies hat etwas mit dem Thema „Sicherheit“ zu tun – vor allem mit der Zukunftssicherheit.

Jeder kennt es: Kaum hat man sich ein technisches Gerät gekauft, ist es schon wieder veraltet. Mit der Errichtung des Glasfasernetzes will die WEMACOM diesem Phänomen entgegenwirken.

Seit mehr als einem Jahrzehnt funktionieren Internetanschlüsse über Kupferkabel. Die Datenübertragung erfolgt hier über das Telefonnetz. Die erreichbaren Datenraten galten dabei lange als ausreichend. Inzwischen sind jedoch die Ansprüche gewachsen, denn zu Hause greifen immer mehr Alltagsgeräte auf das Internet zu. Geschieht dies parallel, sind die Leitungen schnell überlastet. Im Glasfaser-Netz kommen haarfeine Glasfasern als Lichtwellenleiter zur optischen Datenübertragung zum Einsatz, wodurch extrem hohe Übertragungsraten und -qualitäten erzielt werden. Diese bleiben auch auf langen Strecken konstant und sind kaum störungsanfällig. Damit sind Glasfaser-Kabel zur Übertragung besonders großer Informationsmengen geeignet und gelten als DAS Medium für gegenwärtige und zukünftige Highspeed-Netze.

Bereits heute können WEMAG-Kunden mit bis zu 1.000 Mbit/s surfen – begrenzt wird die Geschwindigkeit aktuell nur durch die Router-Technik. Sobald leistungsfähigere Router für Privathaushalte auf den Markt kommen, ist der Datenübertragungsgeschwindigkeit per Glasfaser kaum eine Grenze gesetzt. Das Glasfasernetz ist dadurch auch für die stetig wachsenden Ansprüche an Übertragungsgeschwindigkeiten und damit für die digitale Zukunft gewappnet.

Ob auch Sie einen geförderten Glasfaser-Hausanschluss beantragen können und welcher Tarif für Sie in Frage kommt -
Jetzt ganz einfach nachschauen!

INTERNET VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Jetzt Passenden Tarif Buchen

Der geförderte Breitbandausbau der WEMACOM bringt nicht nur den Haushalten einen schnellen Internetzugang, sondern trägt auch zur Zukunftssicherheit der Region bei. Foto WEMAG/SKRmedia

Artikel teilen
Nachhaltig-
keitsbericht
2021
Mehr dazu!