Unser Kundencenter ist seit dem 11.05.2020 wieder für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Sämtliche Infoveranstaltungen im Landkreis LUP bleiben bis auf Weiteres abgesagt. Auch unser Infomobil fährt aktuell nicht. Mehr Infos hier! Wir bitten um Ihr Verständnis.

Maßnahmeplan sichert Versorgung mit Strom, Internet und Telefon

27.03.2020

Zurzeit sind viele Menschen verunsichert. Wir verstehen das. Denn die Lage ist ernst, wie es Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in ihrer Fernsehansprache gesagt hat. Umso schlimmer, wenn es Menschen gibt, die durch Falschinformationen gezielt für eine zusätzliche Verunsicherung sorgen! Die WEMAG hat zahlreiche Maßnahmen getroffen, um die Stromversorgung aber auch die Versorgung mit Telefon und Internet zu sichern und zuverlässig bereitzustellen.

In diesem Blogbeitrag berichten wir, was die WEMAG für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden tut.

Zunächst die gute Nachricht: Bisher gibt es innerhalb der WEMAG-Belegschaft keine Infektion und auch keinen Verdachtsfall mit dem neuartigen Corona-Virus (Sars-Cov2-Virus). Doch natürlich wissen auch wir wie dynamisch die Entwicklung verläuft. Deshalb hat am 16. März ein interner Krisenstab die Arbeit aufgenommen. Weiterhin ist ein Maßnahmeplan in Kraft getreten, der zum Ziel hat, mögliche Infektionsketten zu durchbrechen.

Hochspannungsmast (110-kV) im Netzgebiet der WEMAG. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Wichtigste Regel: Abstand!

  • Wie derzeit überall, gilt auch bei uns: Abstand halten! Durch neue Schichtpläne im Parallelbetrieb hat das wichtigste Personal keinen Kontakt mehr zueinander. Im Falle einer Infektion verkleinert sich damit die Gruppe derjenigen, die sich gegenseitig anstecken können.
  • Mehr als die Hälfte unseres Personals arbeitet jetzt mobil – also von zu Hause aus. Besprechungen führen wir als Telefon- oder Videokonferenzen durch.
  • An allen Standorten sind zusätzliche Hygienevorkehrungen getroffen.
  • Unvermeidbare Kontakte werden nur mit einem Abstand von ca. zwei Metern wahrgenommen.
  • Alle Veranstaltungen und auch Dienstreisen, die nicht zwingend notwendig sind wurden abgesagt. Das gilt auch für die Bürgerversammlungen zum Breitbandausbau.
  • Kontakte nach außen werden auf ein Minimum beschränkt. 

Kundencenter bleibt erreichbar

Schweren Herzens mussten wir deshalb leider auch unser Kundencenter am Standort Obotritenring in Schwerin für den Besucherverkehr schließen. Dennoch bleiben wir für euch von Montag bis Freitag telefonisch unter 0385.755-2755 sowie per Mail unter service@wemag.com erreichbar.

Und auch unser Online-Kundenportal unter www.wemag.com kann wie gewohnt genutzt werden.

Als regionaler Energieversorger sind wir seit 30 Jahren fest in der Region verwurzelt. Wir legen großen Wert auf eine gute und vertrauensvolle Beziehung zu unseren Kunden. Gerade deshalb trifft uns dieser Schritt - trotz der Notwendigkeit - besonders hart. Wir schließen diesen Beitrag mit den Worten unserer WEMAG-Vorstände Casper Baumgart und Thomas Murche:

„Wir sind für Sie da, beobachten und bewerten die Lage kontinuierlich sehr genau und stimmen uns eng mit den zuständigen Behörden ab. Wir danken allen Mitarbeitenden, die täglich dafür kämpfen, sei es im Homeoffice oder direkt vor Ort, unseren Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. Auch wenn wir räumlich möglichst nicht mehr zusammenkommen, bleiben wir zusammen“.
 

Bleibt gesund! Euer #TeamZukunft

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.