3. Klimawald in Rekordzeit: 6.700 Eichen in 3 Stunden!

19.10.2013 - 00:00
Caspar Baumgart, Peter Rabe und Manfred Baum bei der Baumpflanzaktion 2013

Caspar Baumgart, Peter Rabe und Manfred Baum (v.l.) beweisen wieder dass "Nicht schnacken, anpacken!" auch ihr Motto ist

"Das Wichtigste ist, dass die Wurzeln in die Erde kommen", scherzte Manfred Baum bei der Begrüßung zur 3. WEMAG-Baumpflanz-Aktion. Der Forst-Referatsleiter im Umweltministerium überbrachte den freiwilligen Pflanzhelfern die Grüße des Umweltministers. Gut 150 Umweltfreunde - WEMAG-Kunden, Mitarbeiter und Freiwillige - hatten sich am heutigen Samstag-Vormittag zum gemeinsamen Bäumepflanzen getroffen. Das Tagesziel war klar: 1,25 ha neue Waldfläche zu schaffen. Dafür hatte die Landesforst im Rahmen des Waldaktien-Programms 6.700 Setzlinge der Traubeneiche bereitgestellt. "Der Boden hier ist für diese Bäume hervorragend geeignet, weil er so schwer ist," erklärte Peter Rabe, Forstamtsleiter aus Gadebusch. Seine Forst-Mitarbeiter erklärten nochmals das richtige Einsetzen der Mini-Bäumchen in die Erde - alle schön in einer Reihe, damit später die Forst die Flächen einfacher pflegen kann.

Unter den Freiwilligen waren wieder bekannte Gesichter: Elfriede und Richard Hellmann reisten wieder aus Hamburg an. Die WEMAG-Kunden beteiligten sich schon zum dritten Mal bei der Baumpflanzaktion des Energieversorgers. Immer mit dabei ist auch ihr Hund Locke. "Wir sind hier, weil wir etwas für die Zukunft tun wollen", meinte Elfriede Hellmann. Zwei Pflanzreihen weiter packten Jörg Mangels, Tochter Laura und Nadine Steinhauer fleißig mit an. Sie beteiligten sich zum ersten Mal an einer WEMAG-Baumpflanzaktion. Dafür kam die Familie aus dem nahegelegenen Dorf Mecklenburg und wollte einfach mit anpacken.

Der Klimawald mit der ungefähren Größe eines Fußballfeldes war innerhalb von gut 3 Stunden bepflanzt. Danach konnten sich die Waldfreunde bei Erbsensuppe und Bratwurst stärken.

WEMAG Mitarbeiter bei der 3. BaumpflanzaktionJeanette Jarzembinski mit ihren Töchten Lily und Luna (v.r.)Elfriede und Richard Hellmann kommen aus Hamburg. Als WEMAG-Kunden beteiligen sich schon zum dritten Mal bei einer Baumpflanzaktion des Energieversorgers. Immer mit dabei ist auch ihr Hund Locke. "Wir sind hier, weil wir etwas für die Zukunft tun wollen",Jörg Mangels, Tochter Laura und Nadine Steinhauer (v.l.) beteiligen sich zum ersten Mal an der WEMAG-Baumpflanzaktion. Sie kommen aus Dorf Mecklenburg und wollen einfach mit anpacken.Auch unsere Azubis packen mit an!

Die WEMAG hat bereits in den Vorjahren Waldaktien für die Aufforstung von 248.100 m² Waldflächen erworben. Im Jahr 2013 wurden knapp 7.000 weitere Waldaktien beschafft. Der Energieversorger bündelt diese Waldaktien mit seinem „wemio Waldgas“, und gibt dem Gasprodukt einen ökologischen Zusatznutzen. In den vergangenen Jahren halfen hunderte Kunden und Freiwillige bei der Durchführung der WEMAG-Baumpflanzaktionen. Im Biosphärenreservat Schaalsee und im Seefelder Holz bei Mühlen-Eichsen wurden so zwei Klimawälder geschaffen. Die dort gepflanzten Eichen entwickeln sich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.