WEMAG fördert Verein des Schlossmuseums Wolfshagen

08.08.2013
WEMAG spendete 500 Euro an das Schlossmuseum Wolfshagen

Bürgermeister Thomas Brandt, WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart, Schatzmeisterin Sabine Kadasch und Vereinsvorsitzender Prof. Bernhard von Barsewisch (v.l.) bei der symbolischen Scheckübergabe. Foto: WEMAG/Diana Kuhrau

Kaum jemand hat eine Vorstellung davon, wie das Kinderleben in den alten Prignitzer Gutshäusern ausgesehen hat. „Im Souterrain des Schlossmuseums Wolfshagen finden die Besucher ein authentisches und besonderes Portrait des Adelsgeschlechtes Gans zu Putlitz“, so WEMAG-Vorstandsmitglied Caspar Baumgart, der am 8. August als Förderer des Vereins Schlossmuseum Wolfshagen e.V. im Schloss zu Besuch war. Er überreichte in Anwesenheit der Bürgermeisters der Gemeinde Groß Pankow und Schatzmeisterin Sabine Kadasch dem Vereinsvorsitzenden Prof. Bernhard von Barsewisch den symbolischen Scheck im Wert von 500 Euro.

Das kommunale Unternehmen unterstützt den Förderverein seit vielen Jahren. „Wir freuen uns über die finanzielle Zuwendung, die uns die WEMAG in bewährter Tradition zusichert. Mit ihr können wir neue Projekte umsetzen und so ein Stück Kultur und Lebensgeschichte in der Prignitz erhalten“, sagte der Vereinsvorsitzende von Barsewisch. Caspar Baumgart nutzte den Termin auch, um sich ein persönliches Bild darüber zu machen, wie der finanzielle Zuschuss der WEMAG eingesetzt wurde und freute sich über die Restaurierung der alten Wandmalereien in der 1. Etage des Schlosses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.