vorgestellt: „Boule-Chaoten“ Wendisch Priborn

04.04.2014 - 00:00
Die "Boule-Chaoten" aus Wendisch Priborn

Die „Boule-Chaoten“ Wendisch Priborn

Sonntags dreht sich alles um eine Kugel

Einige Menschen in Wendisch Priborn haben sonntags immer das gleiche Ziel: den Dorfplatz. Dort treffen sich die Männer und Frauen im Sommer um 15.30 Uhr zum gemeinsamen Boulen. Das aus Frankreich stammende Kugelspiel ist in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht sehr verbreitet. Gespielt wird mit etwa 800 Gramm schweren Stahlkugeln. Ziel ist es, die eigene Kugel möglichst nah an die rund sieben Meter entfernt liegende  Zielkugel zu werfen. Wer das schafft, bekommt einen oder auch mehrere Punkte.

Die Idee, diesen Freizeitsport in die Gemeinde im Osten des Landkreises Ludwigslust-Parchim zu holen, hatte Wolf- Dietrich Meßmann nach einem Fernsehbericht über eine Boule-Gruppe in Rostock. Schon nach kurzer Zeit hatte er einige Gleichgesinnte gefunden. „Boule ist ein geselliger Sport, den jeder ausüben kann. Altersgrenzen gibt es nicht und Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Außerdem ist die Verletzungsgefahr äußerst gering“, meint Wolf-Dietrich Meßmann schmunzelnd. Im Vordergrund stehe der Spaß. Die etwa ein Dutzend Mitglieder sind zwischen 45 und 68 Jahre alt.

Seit Gründung der Initiative im April 2006 hat sich einiges getan. Während in den Anfangsmonaten auf Rasen gespielt wurde, konnte 2008 eine professionelle Spielfläche am Dorfplatz eingeweiht werden. „Die etwa 80 Quadratmeter große Boule-Anlage hat unsere Gruppe mit Unterstützung durch die Gemeinde selbst gebaut und finanziert“, berichtet Meßmann, der mittlerweile Teamchef der „Boule-Chaoten“ Wendisch Priborn ist. Der leidenschaftliche Boule- Spieler möchte gern noch mehr Menschen von diesem Sport begeistern. Außerdem plant er für 2013 Vergleichswettkämpfe mit anderen Boule-Gruppen.

Die "Boule-Chaoten" beim Spielen

Sonntags treffen sich die Spieler auf ihrer neuen Anlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.