Mein Praktikum bei der WEMAG

01.02.2019

Mein Name ist Dominique Zapf, ich bin 15 Jahre alt und Schüler an der ecolea in Schwerin. Die Wahl des Praktikumsbetriebes fiel mir nicht wirklich schwer, da mir die WEMAG durch meine Familie bereits bekannt war und ich mich vorrangig mit regionalen Unternehmen beschäftigt habe und mir die WEMAG Unternehmensgruppe besonders ins Auge gestochen ist.

Während meines Praktikums war ich in der Abteilung Regenerative Energieerzeugung eingesetzt. Ich habe hier viele Anlagen der regenerativen Energie besichtigen dürfen. Ich konnte kleinere handwerkliche Arbeiten vollziehen und die Photovoltaik-Ertragszähler demontieren, sichern oder zurücksetzen. Da die Sicherheit bei der WEMAG immer eine große Rolle spielt, bekam ich eine Sicherheitsbelehrung in der Geothermie Anlage, durch die ich später auch geführt wurde, und durfte danach in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter eine Bestandsaufnahme in den Windanlagen im Windpark Porep/Jennersdorf machen.

In der zweiten Woche des Praktikums habe ich einen Berufseignungstest für das duale Studium BWL und zudem noch einen Assessment Center Training absolviert. In dem Assessment Center habe ich eine 5-Minütige Selbstvorstellung gehalten und an einer Gruppendiskussion teilgenommen. Ziel war es, Eindrücke und erste Erfahrungen aus einem Auswahlverfahren mitzunehmen. Die Zeit bei der regenerativen Energie hat mir sehr viel Spaß gemacht und wird mir bei meiner Berufswahl später helfen.

Praktikum bei der WEMAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.