Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern 2012

31.01.2014 - 00:00
Die Turntiger aus Bad Wilsnack

Die Turntiger aus Bad Wilsnack sind immer in Bewegung.

In den nächsten Wochen werden wir in unserem Blog mehrere verschiedene Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern vorstellen. Alle Einrichtungen und Vereine haben zwei Dinge  gemeinsam, sie setzen sich mit dem Thema Sport und Bewegung auseinander und wurden bereits in unserem Geschäftsbericht 2012 vorgestellt.

Auch in diesem Jahr  arbeiten wir mit vielen Initiativen zusammen und werden diese Ende Mai in dem diesjährigen Geschäftsbericht vorstellen. Bis dahin stellen wir jede Woche eine der herausragenden Initiativen unserer Region vor. Im heutigen Beitrag starten wir mit der Sportgruppe "Die Turntiger" aus Bad Wilsnack.

Die ungewöhnliche Sportstunde in Bad Wilsnack

Es ist wieder Mittwoch. Am Eingang zur Sporthalle von Bad Wilsnack stehen erwartungsvoll etwa 30 bis 40 Kinder. Sie sind zwischen zwei und sieben Jahre alt und etwas aufgeregt. In der Halle ist bereits ein Parkour aus Bänken, Matten, Hockern und Kästen aufgebaut. Hier lernen die Kleinen balancieren, rückwärts laufen, durch Tunnel krabbeln und klettern. Die Älteren dürfen auch schon an den Barren und auf den Schwebebalken. Hilfestellung bekommen sie dabei von ihren Eltern oder Großeltern.

Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Turnstunde entwickelten Anja Weber und Karin Sirrenberg vor etwa fünf Jahren,als sie selbst kleine Kinder hatten und nichts fanden, wo sie mit ihnen sportlich aktiv werden konnten. Da die Turnhalle von der Stadt kostenfrei zur Verfügung stand, gründeten die beiden ihre eigene Kindergartensport-Arbeitsgemeinschaft und absolvierten dafür beim Kreissportbund eine Trainerausbildung. Mit ihrer Initiative sind sie sofort auf große Resonanz gestoßen: etwa 20 Kinder aus Bad Wilsnack wollten gleich beim ersten Mal dabei sein. Neben Parkour und Geräteturnen gibt es auch viele Spiele mit dem Ball, bei denen die Kinder lernen, sich in eine Gruppe zu integrieren. „Zum Schulbeginn können alle Kinder die Rolle vorwärts und rückwärts“, ist sich Anja Weber sicher. Alle zwei Jahre laden „Die Turntiger“ zu einem Sportfest ein. An etwa 20 Stationen können sich die Jungen und Mädchen Punkte verdienen. Am Ende bekommt jedes Kind eine Urkunde und eine Medaille.

Die Turntiger aus Bad Wilsnack haben Spaß an der Bewegung

Die kleinen Turntiger haben offensichtlich viel Spaß beim Sport.

Benannt ist die Kindersport-AG nach einem Titel von Volker Rosin, einem Liedermacher für Kindermusik. „Wir haben Volker Rosin angeschrieben und gefragt, ob wir die ,Turntiger‘ im Namen verwenden dürfen. Er stimmte zu und wünschte uns viel Spaß und Erfolg“, erinnert sich Karin Sirrenberg. Die beiden jungen Frauen engagieren sich ehrenamtlich für die AG. Dass hier jeder mitmachen darf und die Teilnahme außerdem noch kostenfrei ist, hat sich in der Region herumgesprochen. Mittlerweile kommen die Teilnehmer auch aus Perleberg, Karstädt, Kleinow, Rühstädt und anderen Orten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.