Unser Kundencenter ist für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Unser Infomobil ist ab dem 1. Juli wieder für Sie unterwegs. Die WEMAG wird für den Lieferzeitraum/Leistungszeitraum 01.07.-31.12.2020 in Abrechnungen den gesenkten MwSt-Satz von 16% berücksichtigen.
Hier gibt es Antworten...

Wie kann ich meinen Zählerstand mitteilen?

Um uns Ihren Zählerstand mitzuteilen, nutzen Sie bitte in Ihrem Kundenbereich unter dem entsprechenden Vertrag die Funktion "Zählerstand melden". Sollten Sie keinen Zugang zum Online-Kundenbereich haben, können Sie uns den Stand auch ganz einfach über unser Kontaktformular mitteilen.

Im Falle eines Neuvertrages ist eine Mitteilung nicht erforderlich, da dann Ihr örtlicher Netzbetreiber Ihren Zählerstand zum Tag des Lieferbeginns an uns weiterleitet.

 

Hier gibt´s noch mehr Infos zu Ihrem Zählerstand:

Ihren aktuellen Zählerstand erfahren Sie mit einem Blick auf Ihren Strom- bzw. Gaszähler. Diesen finden Sie häufig im Hausflur oder in den Kellerräumen, dort wo der Hauptsicherungskasten angebracht ist. Ist das nicht der Fall, gibt Ihnen Ihre Hausverwaltung oder der Wohnungseigentümer Auskunft.

Auf dem Sichtfeld des Zählers befindet sich bei analogen Zählern eine Drehscheibe. Oberhalb oder unterhalb davon ist ein Ziffernfeld, an dessen Ende für Strom die Bezeichnung "kWh" und für Gas „m³“ steht. Um nun den Verbrauch für eine bestimmte Zeitperiode zu ermitteln, benötigen Sie den Zählerstand vom Beginn des gewünschten Zeitraums. Es empfiehlt sich also, den Strom- bzw. Gasverbrauch regelmäßig abzulesen, um den Zählerstand selbst mit zu dokumentieren. Aber auch Ihre letzte Abrechnung gibt Ihnen Auskunft zum letzten abgelesenen Zählerstand.