Breitbandausbau im Landkreis Ludwigslust-Parchim wird weiter vorangetrieben

Die WEMACOM Breitband GmbH und der Landkreis haben am 29. März 2023 die Zuwendungsverträge für zusätzliche Fördermillionen unterzeichnet. Mit den Geldern können mehr als 6.000 Haushalte im Landkreis, die bislang noch nicht an das Glasfasernetz angeschlossen sind, gefördert werden. Auch Bestandskunden können von der Förderung profitieren.

Insgesamt stellen Land und Bund rund 120 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung, um den Breitbandausbau im Landkreis voranzutreiben. Haushalte, die bislang noch nicht über einen Glasfaser-Hausanschluss verfügen, haben nun erneut die Chance, einen solchen kostenlos zu erhalten – auch ohne Buchung eines Internet- oder Telefonvertrags. Die Grenzwerte für förderfähige Haushalte wurden zudem angehoben, sodass nun auch Haushalte mit einer Leistung von 30 bis 100 Mbit/s gefördert werden können.

 

Der Landrat Stefan Sternberg betonte die Bedeutung der Förderung für Flächenlandkreise wie Ludwigslust-Parchim. Die Unterstützung von Bund und Land sei essenziell, um große Infrastrukturprojekte wie den Breitbandausbau zu realisieren. Es konnten bereits mehr als 8.700 Haushalte an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Mit den zusätzlichen Fördermitteln sollen nun auch die letzten unterversorgten Haushalte erreicht werden.

Die Geschäftsführer der WEMACOM, Volker Buck und Torsten Speth, zeigten sich erfreut über die neue Förderung. Im bisherigen Vertragsmodell seien einige Bedingungen an den kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss geknüpft gewesen, die für einige Haushalte ein Hemmnis darstellten. Mit der neuen Förderung könne das Modell nun angepasst werden, um noch mehr Haushalte von der Wichtigkeit eines zukunftsfähigen Glasfaseranschlusses zu überzeugen. Übrigens: Bestandskunden bekommen alle Kosten, die beim Bau ihres Hausanschlusses entstanden sind, erstattet. Die Kundinnen und Kunden der WEMACOM erhalten zeitnah weitere Informationen zur neuen Förderung per Post.

Die WEMACOM-Geschäftsführer Torsten Speth (l.) und Volker Buck (r.) nahmen heute gemeinsam mit Landrat Stefan Sternberg (2.v.r.) und der 1. Stellvertreterin des Kreistagspräsidenten Ute Lindenau die Zuwendungsverträge für eine neue Breitband-Förderung von MVs Innenminister Christian Pegel entgegen. Foto: WEMAG/SKRmedia

Redaktion

Wir sind das Redaktionsteam des WEMAG-Blogs. Als Mitarbeiter der WEMAG-Unternehmenskommunikation halten wir ständig Ausschau nach spannenden Themen und Geschichten. Wir begleiten die Menschen hinter der WEMAG: Sie machen täglich was Vernünftiges und gestalten die Energiewende in unserer Region.

WEMI
Um mit uns zu chatten, akzeptieren Sie bitte die funktionellen Cookies (Onlim).
Akzeptieren
Vergünstigter Ökostrom für junge Leute
Mehr Infos