WEMAG stellt die kundenfreundlichsten Energierechnungen im Nordosten

1. Februar 2021

Das Deutsche Institut für Energietransparenz (DIFET) untersucht jährlich die Rechnungen von Energieversorgern auf ihre Kundenfreundlichkeit. Im Jahr 2020 hat das Marktforschungsinstitut die Rechnungen von insgesamt 184 Energieversorgungsunternehmen bundesweit geprüft. Die Strom- und Gasrechnungen der WEMAG haben in Mecklenburg-Vorpommern am besten abgeschnitten. Sowohl die Strom- als auch die Gasrechnungen der WEMAG erhielten die Note 1,7. Damit bestätigte der Energieversorger mit Sitz in Schwerin sein Ergebnis aus dem Vorjahr. Das Unternehmen liegt mit dieser Bewertung deutlich über dem Branchendurchschnitt von 3,1 im Strom- und 2,9 im Gassegment.

„Die Rechnung gilt als einer der wichtigsten Kontaktpunkte zum Kunden“, erklärt Sebastian Kosog, Gruppenleiter Vertrieb für Privat- und Gewerbekunden bei der WEMAG. „Wir haben deshalb frühzeitig begonnen, Inhalte, Aufbau und Form unserer Rechnungen bestmöglich auf die Kundenbedürfnisse abzustimmen, unseren Kundenbeirat einzubeziehen und das Ergebnis von unabhängigen Experten prüfen zu lassen.“

Die Marketing- und Energieexperten des unabhängigen Marktforschungsinstituts DIFET bewerteten die Rechnungen unter anderem in den Kategorien Kostentransparenz, Darstellung, Struktur und Verständlichkeit. Die Zertifizierungen sollen dazu beitragen, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern und eine höhere Transparenz auf dem Energiemarkt zu schaffen.

„Mit der Zertifizierung möchten wir die Wertschätzung für die Bedürfnisse unserer Kunden unterstreichen“, erklärt der WEMAG-Gruppenleiter und freut sich über das sehr gute Abschneiden des Energieversorgers.