Traktor beschädigt Hochspannungsleitung

3. August 2021
Traktor fährt in 110-kV-Freileitungsmast

Traktor fährt in 110-kV-Freileitungsmast. Foto: WEMAG

Am Montag, den 2. August 2021 ist ein Landwirt mit seinem Traktor um 17:14 Uhr in einen Mast einer 110-kV-Freileitung auf dem Abschnitt zwischen Nesow und Holdorf gefahren. 

Die gute Nachricht ist: Es gab keine Personenschäden. Der Landwirt wurde nicht verletzt. Polizei und Feuerwehr haben die Unfallstelle vor Ort abgesichert. 

Die Hochspannungsleitung im Bereich von Gadebusch bis Rehna blieb in Betrieb, sodass alle Haushalte in der Region ohne Unterbrechung mit Strom versorgt wurden. 

Der 110-kV-Freileitungsmast ist beschädigt, stellt aber vorerst keine Gefahr dar. Nach erster Einschätzung muss kein neuer Mast gestellt werden. Die WEMAG sind mit Spezialisten vor Ort und haben bereits erste Sicherungsmaßnahmen zur Stabilisierung des Mastes getroffen. 

Die WEMAG Netz GmbH arbeitet gemeinsam mit ihren Dienstleistern auch in den kommenden Tagen an der Schadensbehebung. Die Reparaturarbeiten am Freileitungsmast und Leitungsnetz gehen nicht mit einem Stromausfall einher. Die Kunden werden weiter sicher und zuverlässig mit Strom versorgt. Auch mit sonstigen verkehrstechnischen Einschränkungen ist nicht zu rechnen.