Sturmtief Ylenia: Zahlreiche Störungen im Netzgebiet der WEMAG Netz

17. Februar 2022

Reparaturarbeiten gehen voran / Aktuell 400 Kunden ohne Strom / Alle Kunden werden voraussichtlich noch heute wieder mit Strom versorgt 

+++Update 16 Uhr+++
 

Seit Mitternacht verursachte das Sturmtief Ylenia im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH zahlreiche Unterbrechungen der Stromversorgung. In der Spitze waren 19.000 Kunden vom Stromausfall betroffen. 

Aktuell sind rund 400 Kunden nicht mit Strom versorgt. 

Schwerpunktbereich ist aktuell noch Gadebusch mit den Orten Weberin, Barnin

Die Beseitigung der Störungen wurde durch die Witterungslage mit Regen und Sturmböen beeinträchtigt. Hinzu kamen Straßensperrungen und umgekippte Bäume infolge des Sturms, sodass Freileitungstrassen zum Teil nur schwer erreichbar waren. 

„Dank des tatkräftigen Einsatzes aller verfügbaren Mitarbeiter der WEMAG-Netzdienststellen Gadebusch, Hagenow, Neustadt-Glewe, Perleberg und Bützow konnte der Großteil der Kunden schrittweise wieder ans Stromnetz gebracht werden. Wir sind zuversichtlich, dass bis zum Abend wieder alle Kunden Strom haben. Angesichts der angekündigten Witterungslage bereiten wir uns gleichzeitig auf neue Störungen vor. Wir informieren uns fortlaufend über die weitere Entwicklung. Ab Freitag kann sich die Lage noch einmal verschärfen, wenn uns das Sturmtief Zeynap erreicht“, so Julian Bade, Leiter Netzdienststellen WEMAG Netz GmbH. 

Die Bereitschaftsdienste bleiben deshalb auch bis Anfang der kommenden Woche verstärkt. Alle verfügbaren Techniker der WEMAG Netz GmbH stehen für die Störungsbeseitigung bereit und zusätzliche Vertragsfirmen werden in Bereitschaft versetzt, damit Störungen für die Kunden der WEMAG möglichst kurzfristig behoben werden können. 
 
Stromausfälle und Schäden an technischen Anlagen können dem Störungsmanagement der WEMAG Netz GmbH gemeldet werden. 
 
Rufnummer des Störungsmanagements: 0385 755-111

 

+++Stand 12 Uhr+++
 

Aktuell 2.000 Kunden ohne Strom / Wiederversorgung der Kunden erfolgt schrittweise 

Das Sturmtief Ylenia verursachte seit den späten Abendstunden des 16. Februar 2022 im gesamten Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH zahlreiche Störungen an Mittel- und teilweise Niederspannungsnetzen. 

Im Laufe der Nacht waren insgesamt bis zu 19.000 Kunden von Stromausfällen betroffen. 

Derzeit sind im gesamten Netzgebiet noch etwa 2.000 Kunden ohne Strom. Vom Stromausfall besonders betroffen sind aktuell die Regionen um Bützow, Gadebusch, Hagenow, Perleberg und Neustadt-Glewe. 

Bedingt durch den stark böigen Sturm ist der größte Teil der Störungen durch herabfallende Äste und entwurzelte Bäume verursacht worden. 
„Die Störungsbeseitigung hat schon in der Nacht begonnen und wird sich bis zum Abend fortsetzen, da sie durch umgekippte Bäume und die noch stürmische Wetterlage stark erschwert wird“, sagt Julian Bade, Leiter Netzdienststellen WEMAG Netz GmbH.  

Mit Blick auf die Anzahl der Störungen können wir noch nicht sagen, wann alle unsere Kunden wiederversorgt sind, es wird schrittweise vorangehen. Wir bitten unsere Kunden um Verständnis und Geduld. Alle verfügbaren Kräfte sind im Einsatz. 

Wenn Kunden einen Schaden an technischen Anlagen der WEMAG Netz GmbH feststellen, können sie sich an die Störungsstelle der WEMAG Netz GmbH unter der Rufnummer 0385/755111 wenden. 

Ich
kaufe
regional!
Mehr dazu!