Startschuss für Arbeiten am Glasfasernetz in Parchims Gewerbegebiet

21. April 2022

Vor fast einem Jahr, am 10. Mai 2021, starteten in der Stadt Parchim die Tiefbauarbeiten für ein Projekt, dass vor allem von den Gewerbetreibenden vor Ort lange ersehnt wurde: der Breitbandausbau. Inzwischen sind viele Trassenkilometer geschafft und zwei Ortsteile nahezu fertiggestellt. Am 20. April 2022 kamen Parchims Bürgermeister Dirk Flörke und einige andere Initiatoren mit der WEMACOM Breitband GmbH zusammen, um die ersten Spatenstiche im Gewerbegebiet Möderitzer Weg zu feiern. Hier ist der Bedarf nach schnellem Internet besonders hoch.

„Vor allem die Parchimer Unternehmer und Schulen haben sich seit Jahren für den Breitbandausbau in unserer Stadt eingesetzt. Die aktuelle Internet-Situation ist den Anforderungen an einen modernen Wirtschaftsstandort einfach nicht mehr gewachsen und damit für uns nicht tragbar. Umso schöner ist es für alle Beteiligten, dass nun auch im Gewerbegebiet die ersten Spatenstiche für die Breitbandtrasse gesetzt werden“, sagt Dirk Flörke. Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes, der mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) des Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern unterstützt wird, stellt die Stadt Parchim nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Unternehmen sicher, sondern macht sich auch als Wirtschaftsstandort attraktiver. „Bei den Verhandlungen mit Unternehmen, die sich in unseren Gewerbegebieten ansiedeln möchten, ist eine der ersten Fragen, wie viel Datenübertragungsgeschwindigkeit an den Grundstücken anliegen“, berichtet Parchims Bürgermeister. Gleichzeitig versorgt die Stadt auch städtische Schulen und unterversorgte Privathaushalte mit einem zukunftsfähigen Breitbandanschluss.

In die bunten Leerrohre, die nun von den Tiefbauern im Gewerbegebiet unter die Erde gebracht werden, kommen später die Glasfasern. Damit sind für die Unternehmer endlich Internetgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s möglich. Foto: WEMAG/Reiber

Parchims Bürgermeister Dirk Flörke traf sich am 20. April 2022 mit dem im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmer Wolfgang Klokow, der zuständigen Sachbearbeiterin der Stadtverwaltung Petra Bluhm, Mitinitiator und Mitglied des Landtages MV Wolfgang Waldmüller sowie WEMACOM-Projektmanager André Uhlig (v.l.), um die ersten „Spatenstiche“ im Gewerbegebiet Möderitzer Weg zu feiern. Foto: WEMAG/Reiber

Die Arbeiten der WEMACOM am Glasfasernetz für die Stadt Parchim gehen derweil gut voran. „Es sind rund 30 Kilometer Tiefbautrasse und rund 80 Hausanschlüsse baulich fertiggestellt. Damit sind die Ortsteile Damm und Möderitz so gut wie fertig“, erklärt André Uhlig, Projektmanager der WEMACOM für den Breitbandausbau in Parchim. „In diesem Jahr starten wir nicht nur mit den Bauarbeiten im Gewerbegebiet, sondern auch im Innenstadtbereich. Außerdem werden wir noch im Mai und Juni drei zentrale Knotenpunkte einrichten“, berichtet André Uhlig. Ziel des Infrastrukturprojektes ist es, die gesamten 85 Kilometer Trasse und 264 Hausanschlüsse bis Mitte 2023 baulich fertigzustellen und anschließend in Betrieb zu nehmen.

Artikel teilen
Nachhaltig-
keitsbericht
2021
Mehr dazu!