Hier gibt es Antworten...

Wie können wir für die Zukunft die Abhängigkeit von russischem Erdgas verringern?

Kurzfristig macht es die angespannte geopolitische Lage erforderlich, neue Importmöglichkeiten zu schaffen und die Versorgung weiter zu diversifizieren. Zudem sollten schnell eigene LNG-Anlandepunkte für Flüssiggas in Deutschland gebaut werden. Diese müssen so gebaut sein, dass sie H2-ready sind. Wasserstoff kann Erdgas in der Zukunft ergänzen und eine CO2-neutrale und sichere europäische Versorgung ermöglichen.

Darüber hinaus benötigen wir ähnlich wie beim Erdöl eine strategische Gasreserve für Notfallsituationen, um sicherzustellen, dass auch im Ernstfall die Gasspeicher immer ausreichend gefüllt sind. 

Wichtiger denn je ist der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland, um unabhängiger von Energieimporten zu werden. Neben dem schnellen Ausbau von Windenergie und Photovoltaik umfasst dies auch eine Biogas-Ausbau-Offensive. Auch der verstärkte Einsatz von Wärmepumpen reduziert die Abhängigkeit vom Erdgas. Und schließlich wird das Thema Energieeffizienz in Zukunft eine noch größere Bedeutung erhalten. Die WEMAG bietet über die Energie-Sparzentrale GmbH verschiedene Dienstleistungen an, um Energieverbrauch und Kosten der Kundinnen und Kunden zu senken. Mehr dazu finden Sie direkt bei der Energie-Sparzentrale.