WEMAG Stromschnellen beim Firmencup der Rudergesellschaft auf Platz 2

12.11.2014
Die WEMAG beim Firmencup der Rudergesellschaft

Das Team der WEMAG-Stromschnellen. Foto: WEMAG

Zum dritten Mal fand in diesem Jahr der Firmencup der Schweriner Rudergesellschaft statt. Von den 15 angemeldeten Teams sind 12 Teams am Freitagnachmittag angetreten. Nach den ersten drei Durchläufen haben sich fünf Mannschaften für das A-Finale und vier Mannschaften für das B-Finale qualifiziert. 200 Gäste hatten sich an der Ziellinie an der Schweriner Schlossbucht eingefunden und jubelten, als das erste Team nach nur 2 Minuten und 3 Sekunden die 500-Meter-Ziellinie überfuhr. Teilgenommen hatten unter anderem Teams des Norddeutschen Rundfunks und des Ingenieurbüros HTG. Die WEMAG war mit Ihrer Mannschaft, den WEMAG Stromschnellen, dabei. Im Boot saßen Jan Koppelmann, Olaf Schulz, Karsten Lindemann und Jelena Böttger. Sie errangen den zweiten Platz im B-Finale.

Die Strecke führte die Teilnehmer von der Schlossbucht in Höhe Marstall bis zum großen Steg des Restaurants Ruderhaus, das zum Vereinsgelände gehört. Die Gewinner des hölzernen Wanderpokals war das Team der Berufsfeuerwehr Schwerin. Doch bei diesem Wettbewerb geht es trotz des schönen Erfolges nicht in erster Linie um Leistung, da sind sich die Stromschnellen einig. Freude am Sport, Spaß und Gemeinschaft stehen ganz klar im Vordergrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.