Summ, summ, summ...

21.09.2018 - 07:45

Bienchen summ herum. Trallalala. Dass es um den Wildbienenbestand in Deutschland nicht gut bestellt ist, wissen bereits viele Menschen. Was man dafür tun kann, dass sich das ändert, wollen viele erst noch wissen. Wir haben einen Vorschlag: Unterstützen Sie gemeinsam mit der WEMAG-Crowd das Projekt „Biosphäre blüht“.  

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe will gemeinsam mit dem Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V., der Stiftung Biosphäre Schaalsee und Ihnen einen Beitrag zur Erhaltung der Wildbienenvielfalt leisten. Entlang eines blühenden Bandes durch das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee soll dabei ein Netz aus mehrjährigen Blühflächen entstehen. Dies kann im Laufe der Zeit mit Blühflächen anderer Regionen vernetzt werden.

 

Unterstützen Sie gemeinsam mit der WEMAG Crowd das Projekt "Biosphähre blüht"

Foto: Adobe Stock/K. Thalhofer

Spenden mit Mehrwert

Das klingt nicht nur gut. Das ist es auch! 2.500 Euro werden dafür auf der WEMAG-eigenen Community Plattform WEMAG-Crowd gesammelt. Noch bis zum 13.10.2018 wird gesammelt.
 

Je nach Spendenhöhe stellen die Fundraiser vom Biosphärenreservat verschiedene Goodies zur Verfügung. Von der Namensnennung (für 20 Euro) bis hin zur exklusiven Ranger-Führung (300,- Euro) ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Am 13.10. heißt es dann „alles oder nichts“. Kommt die Summe zusammen, werden von dem Geld fertige Nisthilfen und Saatgut angeschafft, weil das in einer Sammelbestellung billiger ist.

Dann werden die Blühflächen angelegt und die Nisthilfen angebracht.

Bevor es also Summen kann, muss ein hübsches Sümmchen zusammenkommen. Gemeinsam schaffen wir das!

Summsen suchen Sümmchen

Foto: Adobe Stock/Mary Lynn Strand

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.