Sonnenenergie für die Warmwassergewinnung

10.08.2017
Solaranlage Sternberg

Heizungsbaumeister Lars Ost prüft auf dem Dach die gerade angelieferten Bauteile für die Solaranlage. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

In Sternberg spendet fortan die Sonne ihre Wärme für die Wasserversorgung. Möglich wird dies durch Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Wohnhäusern. Für zwei Blöcke in der Karl-Marx-Straße erfolgte am 9. August der Baustart.

"Mit der Kollektoroberfläche von jeweils 25 Quadratmetern können wir in jedem Wohngebäude die Warmwasserversorgung in 40 Haushalten unterstützen. Das heißt, etwa ein Drittel des Wassers wird von der Sonne erwärmt"

Sven Parwulski, Vorstandsvorsitzender der AWG Sternberg

 

 

Und nicht nur das ist Grund zur Freude: Auch die Umwelt wird entlastet. Laut Projektleiter Michael Schütt von der WEMAG Energiedienste GmbH werde der Ausstoß von ca. vier Tonnen CO2 pro Jahr und Anlage vermieden.

Für Wärmeprojekte wie dieses gründeten die AWG Sternberg GmbH und die WEMAG Energiedienste GmbH die Energiedienste Sternberg GmbH. Die Montage der Solaranlagen übernimmt die Sternberger Firma Michael Dei Heizung/Sanitär/Solar. Ganz zur Freude von Parwulski und Schütt, denn so erhält ein Anbieter aus der Region den Auftrag.

Solaranlage Sternberg

Heizungsspezialist Michael Dei, Sven Parwulski, Geschäftsführer der AWG Sternberg, und Michael Schütt von der WEMAG Energiedienste GmbH (v.l.) setzen gemeinsam die Projekte um. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.