Klassische Töne in Zarrentin

10.08.2015
Kit Armstrong bekommt den WEMAG-Solistenpreis von Dr. Diana Kuhrau überreicht

Dr. Diana Kuhrau (links) überreicht Kit Armstrong den WEMAG-Solistenpreis (Foto: Nicola Heppner)

Kit Armstrong ist Preisträger des WEMAG-Solistenpreises 2014.

Kit Armstrong ist zweifelsohne einer der vielversprechendsten Talente der klassischen Musik. Im Alter von 5 Jahren komponierte er bereits seine ersten Stücke, später folgte eine erstklassige musikalische Ausbildung in Philadelphia und London. Heute spielt der talentierte Pianist viele internationale Konzerte – nun ist Kit Armstrong auch offizieller Preisträger des WEMAG-Solistenpreises.

Der junge amerikanische Pianist nahm den mit 5.000 Euro dotierten Preis am vergangenen Donnerstag in der Zarrentiner Kirche entgegen. Mit seinem technischen Können und seinen emotionalen Werken setzte er sich im vergangenen Sommer gegen 25 weitere internationale Jung-Musiker der Konzertreihe „Junge Elite“ durch. Veranstaltet werden die besonderen Konzerte bereits seit 19 Jahren von den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern - für viele Klassikbegeisterte sind sie bereits zur festen Tradition im Terminkalender geworden.

Ebenfalls traditionell ist die Partnerschaft der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit der WEMAG: „Seit mehr als 15 Jahren engagieren wir uns mit viel Energie bei den Festspielen und wollen auch noch für viele weitere Jahre gut zusammenarbeiten, um die Kultur in der Region zu fördern.“, so Dr. Diana Kuhrau, Leiterin der Unternehmenskommunikation der WEMAG in Ihrer Rede zur Preisverleihung. „Gerade dieser Solistenpreis in der Reihe der jungen Elite liegt uns am Herzen: Dadurch junge Künstler ein Stück auf ihrem musikalischen Weg begleiten zu können, ist uns eine besondere Freude.“

Die WEMAG zählt zu den Hauptsponsoren der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Schon seit dem Jahr 2008 stiftet das kommunale Energieversorgungsunternehmen den mit 5.000 Euro dotierten Solistenpreis und fördert damit junge Nachwuchstalente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.