Durchstarten in MV - und deine Zukunft beginnt

01.03.2019
Die Schule ist bald fertig und du hast keine Ahnung wie es weitergehen soll? Dann bist du auf „durchstarten-in-mv.de“ genau richtig. Das ist die Plattform des Landes, die nicht nur Schülerinnen und Schülern sondern auch Eltern und Unternehmen zeigt, wo es nach der Schule in MV hingehen kann. Die Kampagne gibt es bereits seit 2009. Kürzlich erhielt sie ein frisches Gesicht.
 

Facelift im Batteriespeicher

Der Relaunch wurde von Wirtschaftsminister Harry Glawe im 10-Megawatt-Batteriespeicher der WEMAG präsentiert. Er sagt: „Unser Ziel ist es, einer Fachkräfteknappheit entgegen zu wirken und die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit der dualen Berufsausbildung in unserem Land zu stärken.“ Und der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin, Peter Todt, betonte die wichtige Rolle der Eltern bei der Berufswahl: „Sie führen ihre Kinder und weisen ihnen ihren Weg. Deshalb müssen sie über möglichst viele Ausbildungsmöglichkeiten und Perspektiven in MV Bescheid wissen.“ Einen passenderen Ort hätte man für die Präsentation kaum finden können. Der Batteriespeicher als wichtiger Bestandteil für das Gelingen der Energiewende ist ein gutes Symbol für eine Zukunft in M-V, das auf den Ausbau der erneuerbaren Energien setzt. In diesem Bereich wird der Fachkräftebedarf auch in den kommenden Jahren groß sein. Caspar Baumgart, der seit dem Jahr 2010 kaufmännischer Vorstand des kommunalen Energieversorgers WEMAG ist, berichtet aus der Praxis seines Unternehmens als Ausbildungsbetrieb: „Es zahlt sich aus, rechtzeitig in die Ausbildung junger Menschen zu investieren, um auch aus den eigenen Reihen künftige Fachkräfte zu gewinnen.“

Foto 1: Thomas Murche, technischer Vorstand WEMAG; Florian Maty, Auszubildender WEMAG; Tom Mathy, Dualstudent WEMAG; Peter Todt, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer; Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand WEMAG; Harry Glawe, Wirtschaftsminister MV; Dr. Diana Kuhrau, Pressesprecherin WEMAG (v. l. n. r.) Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Foto 2: Thomas Murche, technischer Vorstand WEMAG; Florian Maty, Auszubildender WEMAG; Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand WEMAG; Tom Mathy, Dualstudent WEMAG; Harry Glawe, Wirtschaftsminister MV; Peter Todt, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer (v. l. n. r.) Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Kein Plan? Setz dich ran!

Für diejenigen, die noch gar keine richtige Idee zu ihrer Zukunft nach der Schule haben, hält die Website eine spezielle Stärken-Schwächen-Analyse bereit, an deren Ende Ausbildungsvorschläge gemacht werden. Auch eine Live-Chat-Funktion ist dabei. Durchstarten-in-MV wird auf Youtube, Instagramm und Facebook aktiv auf sich aufmerksam machen. Alle, die heute schon wissen, dass sie eine Ausbildung oder Studium bei der WEMAG absolvieren wollen, gelangen mit einem Klick auf direkt auf das Karriereportal.

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.