Unser Kundencenter ist für Besucher mit Mund-Nasenschutz geöffnet. Weitere Standorte bleiben für persönlichen Kundenkontakt bis auf Weiteres geschlossen. Unser Infomobil ist ab dem 1. Juli wieder für Sie unterwegs. Die WEMAG wird für den Lieferzeitraum/Leistungszeitraum 01.07.-31.12.2020 in Abrechnungen den gesenkten MwSt-Satz von 16% berücksichtigen.

Danke Martina Riehn

16.04.2020

Ohne Frau Riehn wäre die Zustellung von analogen Informationen bei der WEMAG nicht möglich.

Martina Riehn arbeitet in der Poststelle. Das klingt zunächst nicht aufregend. Aber hier ist der zentrale Umschlagplatz der WEMAG-Unternehmensgruppe für alle analogen Informationen. Martina Riehn ist eine Frühaufsteherin. Jeden Morgen beginnt sie um 7 Uhr mit ihrer Kollegin, die Zeitungen und Zeitschriften in die Fächer der einzelnen Bereiche und Tochterunternehmen einzusortieren. Gleiches geschieht mit der vom Kurier angelieferten Post aus den verschiedenen Netzdienststellen der WEMAG. Schon wenige Minuten später bringt der Fahrer bereits mehrere volle gelbe Kisten vom Hauptpostamt, die ebenfalls auf die Fächer verteilt werden.
Zwei Mal täglich werden die Koffer mit Post für die e.dat GmbH abholbereit gemacht, die der Fahrer dann wieder gefüllt mit Briefen der e.dat zurückbringt. „Am Vormittag bereiten wir auch die Postkoffer vor, die der Fahrer ins Materiallager nach Neustadt-Glewe und zum Zweckverband nach Plate bringt“, erläutert Martina Riehn.

Bevor die Post den Empfängern zugeordnet wird, werden die eingehenden Briefe mit einer Maschine aufgeschlitzt und mit einem Datumsstempel versehen. Bei der Ausgangspost hilft eine Frankiermaschine. „Durchschnittlich frankieren wir 1.000 bis 2.000 Briefe pro Tag. Das hat sich auch während der Corona-Pandemie nicht geändert. Allerdings ist der Abstand zu meiner Kollegin jetzt größer. Außerdem tragen wir die Post nur noch ein Mal am Tag aus, wenn die meisten Kolleginnen und Kollegen in der Mittagspause sind“, sagt Martina Riehn. Auch wenn ihr die sonst üblichen kurzen Gespräche fehlen, ist sie froh darüber, jeden Tag zur Arbeit gehen zu können und nicht Zuhause herumsitzen zu müssen. Ohne Frau Riehn wäre die Zustellung von analogen Informationen bei der WEMAG einfach nicht möglich. Ihr täglicher Fleiß und das Durchhaltevermögen machen sie zu unserer Heldin.

Artikel teilen