Danke an die Crowd!

14.05.2018 - 15:00

Der kleine Philip Baltrusch springt sich schon einmal warm. Das neue Grambower Trampolin wird von den Ausmaßen (2x2m) aber wesentlich größer ausfallen. Bildnachweis: Sven Baltrusch

In Grambow gibt’s demnächst ein großes Bodentrampolin auf dem Spielplatz. Möglich gemacht hat dies die Internetgemeinde, die das erste Crowdfunding-Projekt auf der neuen WEMAG-Crowd großzügig förderte. Noch vor Ablauf der Frist kam die Summe von 3.400 Euro zusammen. Der Förderverein „Unser Grambow e.V.“ hatte die Aktion gestartet: „Wir freuen uns sehr, dass die erforderliche Summe innerhalb so kurzer Zeit von unseren Unterstützern aufgebracht wurde. Das zeigt, wie wichtig unser Projekt vielen ist und wieviel man gemeinsam bewegen kann“, freut sich Sven Baltrusch. Der Familienvater ist 2. Vorsitzender des Vereins. Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Möglichst nach den Sommerferien soll die Spielplatzerweiterung fertig sein.  „Das Schöne am Crowdfunding ist, dass auch kleine Beträge für den Erfolg eines Projektes wichtig sind. Das Projekt in Grambow zeigt, wie gut es funktionieren kann“, freut sich Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand der WEMAG.
Bereits drei weitere Projekte warten auf Unterstützung. Von einer Kirchturmuhr für die Kirche Jesendorf, über ein neues Reetdach zur Rettung der alten Scheune des Pingelhofs bis zum Konzertauftritt des renommierten Musikers Richard Wester in der Thomaskapelle des Schweriner Doms ist das Spektrum groß.

 „Mit unserer neuen Crowdfunding-Plattform können Ideen vor der eigenen Haustür sichtbar gemacht und umgesetzt werden. Wir fördern damit ein schöneres und besseres Miteinander in der Region“, sagt Caspar Baumgart weiter.

Wie das funktioniert, wird hier genau beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.