Auf den Spuren von Thales, Archimedes, Bernoulli und Co.

01.12.2015
Caspar Baumgart ehrte die Sieger bei der Mathematikolympiade im Goethe Gymnasium in Schwerin

Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand der WEMAG AG, ehrte die jungen Sieger am 17.11.2014. Foto: Goethe-Gymnasium Schwerin

Am 12. November rauchten wieder die Köpfe der Jung-Mathematiker Schwerins: das Goethe-Gymnasium Schwerin lud traditionell zur Stadtrunde der Mathematikolympiade. Der Einladung folgten rund 140 Jung-Mathematiker.

In diesem Jahr standen jedoch nicht nur die jungen Schüler vor großen Herausforderungen, sondern auch die Organisatoren. Aufgrund des Umbaus des Goethe-Gymnasiums waren die Kapazitätsgrenzen überschritten und es galt, Alternativen zu suchen. Auf diesem Weg unterstützte die WEMAG die Organisatoren und mietete spontan einen Prüfungsraum bei der Handelskammer zu Schwerin.

Die Voraussetzungen waren also geschaffen und die jungen Wissenschaftler gaben ihr Bestes. „Es macht Freude zu sehen, dass sich eine so große Zahl an engagierten Schülern findet, die neben dem Schulunterricht solche tollen Leistungen zeigen“, resümierte WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart. „Vielleicht sehen wir einige Gesichter in den nächsten Jahren auch beim Landeswettbewerb von ‚jugend forscht!‘ wieder! Das würde mich freuen“, so Baumgart weiter.

Der Wettbewerb „jugend forscht!“ findet im Jahr 2015 in der Zeit vom 17. und 18. März in der Stadthalle in Rostock nun schon zum 25. Mal unter WEMAG-Patenschaft statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.