22:00 Uhr - Sturmtief Xavier: Zur aktuellen Situation im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH

6. Oktober 2017

700 Kunden ohne Strom / Schwerpunktbereiche Prignitz und Hagenower Umland

Schwerin, 06.10.2017. 22.00 Uhr. Das gestrige Sturmtief verursachte im gesamten Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH zahlreiche Störungen. Trotz des unermüdlichen Einsatzes gibt es immer noch Orte, die nicht mit Strom versorgt werden können. Aktuell sind noch rund 700 Kunden betroffen.

Nach aktuellem Informationsstand (22 Uhr) haben heute Nacht Einwohner der folgenden Orte keinen Strom:

  • Für die Prignitz: Teile von Wehningen, Rüterberg, Teile von Tripkau, Roddan Ausbau, Hühnerland, Lenzen Marienberg, Friedrichswalde, Lenzersilge, Teile von Bendelin, Stavenow, Tiefental.
  • Für das Hagenower Umland: Klein Wolde, Helm, Clausenheim, Stintenburger Brücke, Neu Lübtheen, Gudow, Teile von Camin.

In den hier nicht aufgeführten Ortslagen kann es teilweise auch zu Versorgungsausfällen gekommen sein, die auf Schäden an Niederspannungsleitungen zurückzuführen sind. Die WEMAG Netz GmbH bittet ihre Kunden um Verständnis, dass diese Schadensbehebung heute nicht mehr vorgenommen werden kann.

Störungsursache sind umgestürzte Bäume und aufgeweichte Böden, die teilweise den Zugang zu den Schadensorten verhindern. Mit Tageslicht werden die Störungsbeseitigungen wieder fortgeführt.

Wir informieren zum aktuellen Stand am Samstag, den 7. Oktober 2017 ab 9 Uhr.

Bis dahin können Schäden an technischen Anlagen dem Störungsmanagement der WEMAG Netz GmbH gemeldet werden.

Rufnummer des Störungsmanagements:  0385 755-111