07.10., 15:00 Uhr - Sturmtief Xavier hält WEMAG weiter in Atem

7. Oktober 2017

Reparaturarbeiten gehen gut voran/ weitere 150 Kunden mit Strom versorgt

Schwerin, 07.10.2017. 15.00 Uhr. Das Sturmtief Xavier verursachte im gesamten Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH mehrere Störungen in allen Spannungsebenen. Besonders betroffen sind nach 48 Stunden einzelne ländliche Bereiche der Regionen um Perleberg und Hagenow. Rund 250 Kunden sind aktuell noch nicht mit Strom versorgt.

  • Für die Prignitz: Teile von Rüterberg, Teile von Lenzersilge, Teile von Bendelin, Tiefental, Unbesandten. Insgesamt  beziehen rund 190 Kunden in der Prignitz keinen Strom.
  • Für das Hagenower Umland: Stintenburger Brücke, Gudow, Teile von Camin, Zahrensdorf, Banzin Ausbau. Hier sind etwa 60 Kunden betroffen.

Dank der stabilen Witterungslage und des unermüdlichen Einsatzes der WEMAG-Netzdienststellen, der Partnerunternehmen, des Technischen Hilfswerkes und der Feuerwehr gehen die Reparaturarbeiten gut voran. Bis zum Abend wird der größte Teil der Kunden wieder mit Strom versorgt sein.

Die Reparaturarbeiten werden die WEMAG Netz GmbH auch die nächsten Tage und Wochen begleiten. Es gibt einzelne Orte, die durch Notstromaggregate versorgt sind. Damit die Leitungen in diesen Orten wieder in den Zustand gebracht werden können, der einen stabilen Netzbetrieb gewährleistet, kann es gelegentlich zu kurzzeitigen Abschaltungen kommen.

Weitere Stromausfälle und Schäden an technischen Anlagen können dem Störungsmanagement der WEMAG Netz GmbH gemeldet werden.

Rufnummer des Störungsmanagements: 0385 755-111

Wir informieren zum aktuellen Stand am Samstag, den 7. Oktober 2017 ab 19 Uhr.